Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Strafvollzug von Corona kaum betroffenJustizwache-Beamtin der Karlau befindet sich in Quarantäne

Die Justizanstalten haben sich seit Ende Februar auf die Corona-Epidemie vorbereitet. Einen Verdachtsfall einer Beamtin gibt es aus der Grazer Karlau.

© Jürgen Fuchs
 

"Die Justizanstalten haben sich seit Ende Februar intensiv auf die Corona-Epidemie vorbereitet", verwies Christina Ratz, Ressortmediensprecherin im Justizministerium, auf umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen, die im Strafvollzug zum Schutz von Insassen und des Wachpersonals getroffen wurden. Damit habe man SARS-CoV-2 "bisher weitestgehend aus den Justizanstalten heraushalten können".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren