AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus-KriseHilfe ist in der Steiermark nur einen Anruf entfernt

Ängste, Sorgen, Einsamkeit: Die Kirchen haben auf die Corona-Krise mit einem breiten Seelsorge-Angebot reagiert.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Karin & Uwe Annas - Fotolia
 

"Die Menschen sind dankbar, dass es jemanden gibt, der ihnen zuhört, der ein offenes Ohr für sie hat“, sagt Elisabeth Lienhart vom Krisenstab der Diözese Graz-Seckau. Seit Wochenbeginn sind unter der „Du bist nicht allein“-Hotline (0316) 8031-557 katholische und evangelische Seelsorger für die Anliegen der Menschen im ganzen Land da, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren