Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mutter in Graz erstochenHerzchirurg hilft Familie des Messerstich-Opfers mit Konzert

Weil er als Arzt der Mutter nicht helfen konnte, die von einem psychisch Kranken grundlos erstochen wurde: Der Grazer Herzchirurg Peter Oberwalder (61) initiierte ein Benefizkonzert. Elf KünstlerInnen und Bands treten am Sonntag im Grazer Orpheum für die Familie des Messerstich-Opfers Kerstin W. auf.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Peter Oberwalder ist Oberarzt an der Klinischen Abteilung für Herzchirurgie der Universitätsklinik Graz. Das Schicksal von Kerstin W. ließ ihn nicht mehr los © MedUni Graz, Jürgen Fuchs
 

Es war einer von vielen dramatischen Notfällen im Grazer LKH: Eine junge Frau, die am 4. Februar zu Mittag mit schweren Stichverletzungen im Brustbereich eingeliefert wurde. Bis in die Abendstunden wurde im Operationssaal verzweifelt versucht, ihr Leben zu retten, doch am nächsten Tag starb sie an den Folgen ihrer Verletzungen.

Kommentare (1)
Kommentieren
Ichweissetwas
0
33
Lesenswert?

Ein toller Arzt,

ein großartiger Mensch, der sich so einsetzt, für Menschen, die das Schicksal hart getroffen hat.....müsste es viel mehr geben!!