Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vorbild HeuschreckeGrazer Forscher entwickeln Drohnenflug

Die Natur haben sich Forscher der Universität Graz zum Vorbild genommen, um Drohnen sicherer fliegen zu lassen: Sie wollen die Fähigkeiten von Wanderheuschrecken auf das Flugverhalten von Drohnen übertragen, um etwa Kollisionen mit Vögeln oder Bäumen zu vermeiden. Im Herbst 2021 wollen sie einen Demonstrator mit entsprechendem Sensor vorstellen, der zuverlässig Ausweichmanöver ausführen kann.

Migratory locust, Locusta migratoria, in front of white background
Vorbild für künftige Drohnen: Wanderheuschrecke © Eric Isselée - Fotolia
 

Die Vision des Projekts "BioKollAvoid" (Bionic Kollision Avoid) am Institut für Biologie der Universität Graz ist folgende: Kleine unbemannte Luftfahrzeuge, kurz Drohnen, sollen Pakete vom Absender bis zur Haustüre des Empfängers kostengünstig, schnell und - für alle Beteiligten besonders wichtig - kollisionsfrei liefern. Um das zu erreichen, nützt das Team rund um den Zoologen Manfred Hartbauer die visuellen Fähigkeiten von Wanderheuschrecken.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren