AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirische GemeinderatswahlenSPÖ-Start in den Wahlkampf: "Ein gutes Ergebnis täte uns einmal gut"

74 Bürgermeister, die es zu verteidigen gilt, 6.672 Kandidaten, 30,15 Prozent davon weiblich, und sieben weiße Flecken auf der Landkarte: Die SPÖ startete am Dienstag offiziell ihren Gemeinderatswahlkampf.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
SPÖ startet in den Wahlkampf
Bgm. Jochen Jance, Kandidatin Angela Meister, LGF Günter Pirker, LH-Stv. Anton Lang, Bgm.in Roswitha Glashüttner, Kandidat Roland Nerwein © SPÖ Stmk/Neves
 

Am Dienstag startete die steirische SPÖ offiziell in den Wahlkampf für die Gemeinderatswahlen am 22. März. Die Sozialdemokraten verteidigen dabei 74 Bürgermeistersessel. Wählen kann man eine SPÖ-Liste in nahezu allen steirischen Kommunen, dennoch gibt es künftig sieben weiße Flecken auf der Landkarte: In Markt Hartmannsdorf, Ramsau, Bad Loipersdorf, Lassing, Schäffern, Ebersdorf und St. Jakob im Walde gibt es keine Kandidatur.

Kommentare (6)

Kommentieren
Sam125
0
0
Lesenswert?

DIE SPÖ wird bestimmt wieder gewählt,wenn sie sich wieder den"Einheimischen"

zuwendet und Menschen, die gegen die fehlgeleitete Migration aufzeigen nicht mehr"Mundtot"macht und ihnen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus vorwirft! Es ist an der Zeit, dass Migranten sich in unsere Gesellschaft integrieren und umgekehrt wir uns denn Migranten unterordnen müssen! SPÖ wach endlich aus deiner starren Haltung auf und hilf endlich mit,dass wir die Parallelwelten und Schwierigkeiten in den Brennpunktschulen,die dank der Ünterstützung der linken Parteien hier im Land (da vorallem in Wien und in den größeren Städten!)immer weiter überhand nimmt! Und viele Frauen und Mädchen von Zuwanderfamilien auch hier bei uns als BESCHNITTENE Ware ohne jegliche Rechte, mit allen nur möglichen Männern verheiratet werden! Auch dürfen viele junge Mädchen keineSchulveranstalungen mitmachen,oftgenug dürfen sie nicheinmal beim den Schulsport und beim Schwimmkurs mit dabei sein! Aber das wird einfach unter den "Teppich" gekehrt!

Antworten
5d659df496fc130dbbac61f384859822
2
5
Lesenswert?

Ein Wahlkampf mit Versprechungen

zieht nicht mehr. Man sollte auf die erbrachten Leistungen hinweisen - wenn es welche gäbe!

Antworten
UHBP
1
1
Lesenswert?

@gerbur

Versprechen ziehen nicht mehr. Heutzutage müssen es schon Lügen sein um die einfachen Wähler zu bekommen. Das beste Beispiel ist wohl die Patientenmilliarde von Kurz, die ein jeder der 2 + 2 zusammenzählen kann, als Lüge erkennen konnte, aber Kurz hält diese Lüge für seine einfachen Wähler immer noch aufrecht. Weil, wer nicht weiß muss alles glauben. Und davon, ist sich Kurz sicher, hat er sehr viele in seiner Anhängerschaft.

Antworten
KarlZoech
1
0
Lesenswert?

@ gerbur: Leere Versprechungen ziehen nicht, da bin ich bei Ihnen. Allerdings

müssen die wahlwerbenden Parteien und Listen schon kundtun, was sie für die Zukunft vor haben. Neue (Bürger-)Listen oder neue Parteien können naturgemäß noch nicht auf schon erbrachte Leistungen verweisen.

PS. Man kann auch gute Wahlergebnisse erzielen, wenn man "nichts verspricht, was Geld kostet".

Antworten
wintis_kleine
0
5
Lesenswert?

Ja genau Herr Lang

"Wir werden als SPÖ wieder erfolgreich sein, wenn wir die Sorgen der Menschen ernst nehmen...."
Dann und nur dann wir die SPÖ wieder erfolgreich werden, wenn sie den von Ihnen geäußerten Satz ernst nimmt und dazu konstruktive Ideen liefert.
Die Hoffnung ist nur, dass sich die SPÖ schnellstens dahingehend verändert, denn ansonsten sehe ich schwarz (türkis) für die Gemeinderatswahlen.

Antworten
schulzebaue
2
5
Lesenswert?

Gutes Ergebnis

Aber was war meine Leistung könnte da der Eine oder Andere Sozialist fragen.

Antworten