AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Brandanschläge in GrazFPÖ holt sich Abfuhr mit Anfrage an Innenminister

Mandatar Hannes Amesbauer wollte wissen, ob von radikalen Umweltaktivisten in der Steiermark eine Gefahr ausgehe. Auslöser waren die Brandanschläge am Gelände der Energie Steiermark.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ HANDOUT ++ STEIERMARK: ELEKTROAUTO IN GRAZ AUSGEBRANNT
Das ausgebrannte Wrack des Elektro-Autos © APA/URS HARNIK
 

Am 9. November ging ein Elektroauto auf dem Gelände der Energie Steiermark in Graz in Flammen auf, bei zwei weiteren wurden Scheiben eingeschlagen. Der steirische FPÖ-Nationalratsabgeordnete Hannes Amesbauer wollte mittels parlamentarischer Anfrage an das Innenministerium weitere Details zu der Causa erfahren. Und wie oft bei solchen Anfragen schwang darin auch eine politische Botschaft mit. In diesem Fall lautete sie: Von radikalen Umweltaktivisten gehe besonders in der Steiermark eine Gefahr aus.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Mein Graz
1
8
Lesenswert?

Und wieder die Blauen

die mit das parlamentarische Instrument der Anfrage gegen eine Gruppe, die ihnen nicht passt, ans Bein pinkeln möchte.

Antworten