Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fall GaischInnenminister: "Solche Aussagen sind nicht duldbar"

Karl Nehammer antwortete auf parlamentarische Anfrage der Grünen. Innenministerium wurde erst zwei Monate nach dem verhängnisvollen Telefonat über die Affäre informiert.

Alexander Gaisch
Alexander Gaisch ist formal noch stellvertretender Landespolizeidirektor © ballguide/Pajman
 

Zum Fall des stellvertretenden steirischen Landespolizeidirektor Alexander Gaisch hat nun auch Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) Stellung genommen. Gezwungen wurde er dazu durch eine parlamentarische Anfrage der Grünen, die noch lange vor der türkis-grünen Regierungsbildung an Nehammers Vorgänger Wolfgang Peschorn gerichtet worden war.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

freeman666
0
56
Lesenswert?

Der bekannteste 👮‍♂️ Österreichs!

Das wollte er immer sein, jetzt ist er es! 🤣

MoritzderKater
4
37
Lesenswert?

Soooooo unintelligent.......

...... sieht er eigentlich gar nicht aus ;))
ts ts ts ts

Mein Graz
6
74
Lesenswert?

@MoritzderKater

M.E. hat dieses Verhalten am Telefon wenig mit Intelligenz zu tun, sondern mit Charakter bzw. dem Fehlen davon.

Auch Menschen, die nicht die hellsten Kerzen auf der Torte sind können sich charakterlich einwandfrei verhalten - dieser Mann nicht.

MoritzderKater
6
10
Lesenswert?

@Mein Graz

Nach meinem ;-)) und ts ts ts ts
dachte ich doch, dass man sofort den Rückschluß zog, meine Worte seien nicht ernst gemeint.
*also Ironie off*

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@MoritzderKater

Ich habe schon verstanden was du ausdrücken wolltest, ich wollte mit meiner Antwort nur zu verstehen geben, dass Intelligenz nichts mit Charakter zu tun hat.

tannenbaum
10
29
Lesenswert?

Da

dieser ehrenwerte Herr durch ein ÖVP Ticket zu dieser Position gekommen ist, werden die Konsequenzen wohl nicht so dramatisch ausfallen!

voit60
1
85
Lesenswert?

seinen Namen kennt jetzt ganz Österreich

ob er jetzt zufrieden ist?

ma12
20
52
Lesenswert?

omg

Das IM wurde erst 2 Monate später informiert? Können diese Typen keine Zeitung lesen oder Radio hören? Wir kleben anscheinend doch in einer "Bananenrepublik", bzw. der Gausch ist auch ein "hohes Viech". Da wird langsam nachgedacht. Bei einem Kleinen hätte es schon "geraschelt"

Mein Graz
6
14
Lesenswert?

@ma12

Die erste Meldung über dieses Telefonat konnte man erst am 27.11.2019 lesen.

JL55
1
25
Lesenswert?

...das könnte auch andere Gründe haben !

Vielleicht ist dieser Stil mit Untergebenen "umzugehen " ein gar nicht so seltener,. Ergo wurde der Dienstweg nach oben nicht beschritten! Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung. Und: ...es ist nur eine subjektive Vermutung!

Trieblhe
1
32
Lesenswert?

Aus dem Artikel:

„Das Innenministerium allerdings erlangte aber erst am 26. November Kenntnis von diesem Vorfall. Kurz danach war der Tonmitschnitt des Gesprächs der gesamten Öffentlichkeit bekannt.“

ErwinZebedin
18
70
Lesenswert?

Gaisch

Die unabhängige KLEINE sollte
einmal erwähnen, dass Gaisch ein ÖVP - Gemeinderat war oder noch ist. Bei ähnlichen Fällen wird sehr wohl angeführt, ob es ein SPÖ oder FPÖ - Mandatar ist.

ma12
2
7
Lesenswert?

omg

In der Stmk. kann man die Götter der Schwarz-Türkisen natürlich nicht angreifen. Es wäre, ganz gleich wie in NÖ, eine Gotteslästerung.

Thomas.Hahn
3
61
Lesenswert?

Beförderung

im staatsnahen und somit öffentlichen Bereich sind wir ein Land der Seligen - folglich würde ich anstatt der Versetzung eine Beförderung von Hr. Gaisch vorschlagen, da er sich auf dieser Ebene ja ohnehin bereits profiliert hat *ironieoff*

jaenner61
1
78
Lesenswert?

auf alle fälle

muss das für diesen menschen spürbare konsequenzen haben. das ganze darf nicht mit wischi waschi abmahnung erledigt sein.

tannenbaum
3
49
Lesenswert?

Ist

er noch krankgemeldet oder versieht er tatsächlich seinen Dienst?

Claudia1965
2
55
Lesenswert?

anrufen

am besten in der Regionaldirektion anrufen und sich mit ihm verbinden lassen - vielleicht erkennt er uns ?????