Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stadt GrazHilfe für Opfer der Grazer Amokfahrt: Fonds abgewickelt und aufgelöst

Nach der Amokfahrt durch Graz im Juni 2015 hatte die Stadt Graz einen Hilfsfonds für die Opfer eingerichtet.

AMOKFAHRT - TAUSENDE GEDACHTEN MIT KERZEN IN GRAZ
Tausende Menschen gedachten der Opfer der Amokfahrt © APA/ELMAR GUBISCH
 

Insgesamt sind 105.350,53 Euro eingelangt. Das Geld wurde für Aufwendungen ausbezahlt, die u.a. nicht durch Versicherungen gedeckt waren. Das Fondskomitee hat nun einen Rechenschaftsbericht vorgelegt und das Konto geschlossen, teilte die Stadt Graz am Donnerstag mit.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren