AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach Unfall in Graz Einsatzkräfte von Schaulustigen beschimpft

Ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Rettungsauto am Samstagabend zog Schaulustige an. Beim Absichern der Unfallstelle wurden die Einsatzkräfte angepöbelt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Schaulustige behinderten die Feuerwehr bei einem Unfall in Seiersberg © FF Seiersberg
 

Sie kamen als Helfer und wurden am Samstag nach einem Unfall in Seiersberg wüst beschimpft. Die Rede ist von den Einsatzkräften der Feuerwehr. „Es waren rund 40 Schaulustige aufgeteilt auf die ganze Unfallstelle“, berichtet Kommandant Roland Mühl. Das Rote Kreuz, das selbst mit einem Rettungsfahrzeug in den Unfall verwickelt war, befand sich bereits vor Ort, kümmerte sich mit Notarzt- und Rettungswagen um die fünf Verletzten, die der Zusammenstoß an der Kreuzung Kärntnerstraße mit der Robert-Koch-Straße gefordert hatte.

Kommentare (28)

Kommentieren
Rick Deckard
0
7
Lesenswert?

verhaften,

verurteilen, Fs entziehen...

Antworten
paulrandig
0
6
Lesenswert?

Gibt's eigentlich die Möglichkeit, LED-Scheinwerfer...

...mit einer Frequenz zu machen, die sich überhaupt nicht mit den Sensoren eines Smartphones verträgt?

Antworten
mEmeinesErachtens
0
17
Lesenswert?

Ja, ganz einfach,

-
dass sind Menschen mit schweren bereits krankhaften Persönlichkeitsstörungen. Diese Menschen sehen wir im täglichen Alltag. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

Antworten
POB
0
50
Lesenswert?

La mamma dei cretini è sempre incinta

Die Mutter der Idioten ist immer schwanger. (Italienisches Sprichwort)

Antworten
AIRAM123
0
47
Lesenswert?

Die Leute werden immer blöder

... woher kommt das?

Antworten
fon2024
0
37
Lesenswert?

andaman

airam123 wenn die Blödheit der Gaffer wehtut wäre das Problem gelöst.

Antworten
paulrandig
4
66
Lesenswert?

Lösung:

Zwei oder drei Gaffer heranwinken und Infusionen halten lassen oder sonst irgendwie einspannen. Das Durchbrechen der "vierten Wand" wirkt oft Wunder, wenn die Leute bemerken, sie sind nicht Publikum, sondern mitten drin. Das ist oft ein Realitätsschock, der sehr heilsam sein kann.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
1
4
Lesenswert?

Sorry PAUL

... das habe ich schon Einigemale versucht, aber dann hatte ich 25 "infusionenhalter" und "nur" 3 Infussionen?????

Antworten
Geerdeter Steirer
0
8
Lesenswert?

Genau, der Realitätsschock mittels Mithilfe @paulrandig ............

das ist die einzig wirkungsvolle Maßnahme um denen mal diesen Blödsinn auszutreiben, einfach einspannen und verpflichtend zur Mithilfe beordern, unterlassene Hilfeleistung als Strafrahmen einsetzen, dann werden sie mal aus ihrer Sensationsgeilheit aufwachen !
Es reicht wenn zwei bis drei solcher Personen in die Pflicht genommen werden !

Antworten
Lamax2
0
46
Lesenswert?

Man muss diese Gaffer...

... mit den eigenen Waffen schlagen. Fotografieren und im Netz an den Pranger stellen. Ich fürchte allerdings, dass die das gar nicht kapieren und sogar noch als Triumpf empfinden.

Antworten
Sicherheitsfachkraft
1
6
Lesenswert?

Sorry Lamax3

wir von den Einsatzorganisatione haben KEINE Zeit um Fotos zu machen .............

Antworten
paulrandig
8
18
Lesenswert?

Lamax2

Darf man nicht.

Antworten
Chri_66
3
65
Lesenswert?

Die gaffende Menge einfach auflösen

indem die Feuerwehr für einen kurzen „Regenschauer“ über den Gaffern sorgt!

Antworten
crawler
7
83
Lesenswert?

Da hilft nur eines

Die Gaffer selbst fotografieren und in den sozialen Medien mit entsprechenden Vermerken veröffentlichen.

Antworten
mEmeinesErachtens
0
4
Lesenswert?

dem könnte ich zustimmen

d.h. an den öffentlichen Pranger stellen. Ich bin überzeugt, dass das anspucken am Pranger mehr Wirkung zeigen würde, als Strafen.

Antworten
paulrandig
21
8
Lesenswert?

crawler

Und welches Argument hätten wir dann dafür, dass man das nicht machen sollte, wenn wir's selbst tun?

Antworten
Hildegard11
24
60
Lesenswert?

Strafe

25 erfrischende Hiebe mit dem Stock!!

Antworten
tannenbaum
9
62
Lesenswert?

Es

wird wohl Polizei auch vor Ort gewesen sein. Warum wird nicht konsequent weggewiesen und bestraft?

Antworten
Geerdeter Steirer
2
42
Lesenswert?

@tannenbaum, bitte genau lesen !

" Als die Polizei eintraf, lösten sich die Gaffer auf."
Erst als die Polizei kam entfernten sie sich, zuvor beschimpften sie die anderen Einsatzkräfte !
Die Empathie, die Soziale Kompetenz und emotionale Intelligenz sind erschreckend verkümmert !!

Antworten
lumpi50
2
40
Lesenswert?

leider wird nie gestraft

viele Gesetze in Österreich sind nur "theoretisch" angewendet.
Und die Politik fordert immer nur höhere Strafen.
Höher müssen die Strafen nicht sein, nur verhängt sollten sie werden.
Aber das mit den Anzeigen ist halt auch so seine Sache, artet in Arbeit aus.
Typisches Beispiel Rettungsgasse: da wird immer nur über die Strafhöhe diskutiert.
Die Politik sollte endlich dafür sorgen dass genug Personal vorhanden ist damit wirklich angezeigt und gestraft wird.
Diese Personal "rechnet" sich von selbst.

Antworten
rb0319
0
12
Lesenswert?

So ist es!

Ich verstehe auch nicht, warum erst nach Abmahnung gestraft werden darf. Jede Parkstrafe ist ohne Abmahnung möglich, warum die Strafe auf "gaffen" nicht? Ist ja kein Kavaliersdelikt, vor allem wenn Autofahrer extrem abbremsen, um zu fotografieren kann das schnell lebensgefährlich werden.

Antworten
notnaa
1
11
Lesenswert?

lumpi50

Ich denke da kann Personal da sein soviel man will, es wird sich nichts ändern wen die Justiz dann nicht verurteilt so sagt sich die Polizei warum soll sie sich das antun wen die Justiz nicht mitspielt. Aber Sie müssten sich hier dann auch die rot Strichler ansehen die das verurteilen also sehen Sie schon daraus welch Geisteskind so mancher ist.

Antworten
Jamestiberius
1
83
Lesenswert?

Die menschliche Spezies ist...

...ist unfassbar, einfach unfassbar...

Antworten
bianca50
1
86
Lesenswert?

Gaffer

Einfach traurig so ein Verhalten. Ob diese Leute nicht bedenken dass sie selbst einmal die Verletzten sein könnten? Und zu leistende Sozialstunden wären sinnvoller als Strafen.

Antworten
HoellerP
2
97
Lesenswert?

Eigentlich unglaublich

Dass die Neugier uns innewohnt ist ja schon seit Ewigkeiten so; aber dieses Verhalten, das manche Menschen an den Tag legen ist wirklich unglaublich. Soziale und emotionale Intelligenz scheinen verkümmert und man ist ratlos. Ich hielte angeordnete Sozialstunden (für die Allgemeinheit) für diese Dummbären besser als Strafen.

Antworten
HoellerP
2
14
Lesenswert?

Kurze Info...

...für die beiden Rotstrichler: ganz früher, eh schon wissen - Höhle, Feuer, Fell - war die Neugier von enormer Wichtigkeit, um eine, vielleicht lebensbedrohliche, Gefahr zu erkennen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 28