AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Europadurchquerung Extremradfahrer Fasching in Belgien von Auto erfasst

Schwerer Unfall bei Wolfgang Faschings Europadurchquerung: Lieferwagen erfasste Faschings Pacecar. Durch die Wucht wurde auch Fasching mit seinem Rad erfasst und auf die Windschutzscheibe seines eigenen Pacecars geschleudert. Am Tag nach dem Unfall sitzt der Extremradler schon wieder auf dem Rad.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Pacecar und Rad nach dem Unfall © Manuel Hausdorfer | lime-art.at
 

Am Freitagnachmittag ereignete sich ein schwerer Unfall bei Wolfgang Faschings Europadurchquerung von Gibraltar bis zum Nordkap. Im belgischen Lüttich, nach rund 2.200 Kilometern, krachte gegen 17:00 Uhr von hinten ein kleiner Lieferwagen in das Pacecar von Wolfgang Fasching. Durch die Wucht des Aufpralls erfasste das Pacecar auch den vor ihm fahrenden Athleten, der auf der Windschutzscheibe landete. Fasching: „Es ging alles so schnell, als ich auf der Windschutzscheibe des Pacecars landete. Die Rettung brachte mich sofort ins Krankenhaus und als ich dort eine Halskrause bekam, war das Projekt für mich gelaufen."

Kommentare (10)

Kommentieren
ReinholdSchurz
15
7
Lesenswert?

What a Crazy man on bis bycicle


how can one only practice such a sport?
You do not need to talk about such an unnecessary pleading😏

Antworten
zyni
10
13
Lesenswert?

Wäre interessant,

wenn Fasching oder Strasser einmal bei richtigen Radrennen mitfahren würden.

Antworten
tom1968
2
6
Lesenswert?

Kleiner feiner Unterschied

Dir dürfte der Unterschied von Etappen Rennen zu Langstrecke wohl nicht bekannt sein.

Antworten
schulzebaue
2
6
Lesenswert?

mein gott

was bist Du doch für ein frustrierter Neidhammel.

Antworten
NLoSt
6
9
Lesenswert?

Stimmt

Denke nicht dass ihre jetzigen Drahtesel UCI-konform sind

Antworten
ww100
4
30
Lesenswert?

Schlagzeile...

Bei allem Respekt für seine sportlichen Leistungen. Wenn er am Tag nach dem Unfall bereits wieder im Sattel sitzt wirkt es etwas reißerisch von einem „schweren“ Unfall zu schreiben.

Dennoch, gute Genesung und viel Erfolg beim Vorhaben.

Antworten
alwin
12
19
Lesenswert?

Bleibt wieder mal die Frage:

Wofür ?

Antworten
Dogsitter
3
34
Lesenswert?

ernsthaft

wofür ...ein Sportler ist eben ein Sportler...und setzt sich Ziele die er auch erreichen will...wofür macht man etwas, in erster Linie für sich, aber das ist nun wirklich nicht falsch, besser als übergewichtig vorn Fernseher hocken

Antworten
redfoxl
3
20
Lesenswert?

Antwort

Fürs eigene Ego.

Antworten
princeofbelair
1
17
Lesenswert?

Das ist auch vollkommen legitim

Wie ich finde.

Antworten