AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VerzögerungenSteirische Ausbaupläne für Windkraft hängen an neuem Gesetz

Energie Steiermark plant den Bau von rund 100 zusätzlichen Windrädern. Doch durch die Neuwahlen im Bund verzögert sich ein dafür nötiges Energiegesetz.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Auf der Handalm steht der bislang größte Windpark der Energie Steiermark © Energie Steiermark
 

Bei der Windkraft soll in der Steiermark künftig geklotzt und nicht gekleckert werden. 300 Millionen Euro will die Energie Steiermark in die Hand nehmen, um in neue Windparks zu investieren. „Dadurch werden 300 Megawatt CO2-freie Stromerzeugung in der Steiermark installiert“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, als Beteiligungsreferent auch für den Landesenergieversorger zuständig.

Kommentare (3)

Kommentieren
Haheande
3
0
Lesenswert?

Airpower und Formel 1

Da ist die Umwelt und Klimaveränderung kein Thema??

Antworten
Haheande
4
6
Lesenswert?

Geldvernichtung

Wenn Windenergie so ein gutes Geschäft ist, warum benötigt man Fördergelder? Würde man auf wesentlich umweltfreundlichere Sonnenenergie bauen, würde unsere Energie Mafia nichts verdienen ..das ist der Punkt!

Antworten
notokey
1
3
Lesenswert?

Saubere Umwelt?

Sg. Herr Schickhofer, dann soll das Land als Erstes ganz schnell die Genehmigung für den Ausstoss von 18 Milliarden Asbestfasern durch den Kamin in die Luft zurücknehmen! Und was ist mit der Genehmigung für die 115.000 Tonnen CO2, welches ebenfalls an die Umwelt abgegeben werden darf und somit die CO2 Bilanz des Landes Steiermark um ca. 1 % verschlechtert? Sorry, aber nicht die "Umwelt" bedeutet Ihnen etwas! Bitte nennen Sie doch das "KIND" - welches Ihnen so wichtig - ist auch beim Namen.

Antworten