Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖH-Wahlen 2019Linke Mehrheiten halten in Wien und Graz

Auch das schlechte Wetter hielt die Studenten nicht ab, ihre Vertreter in der Hochschülerschaft für die nächsten beiden Jahre zu wählen. Die Beteiligung soll gestiegen sein. Jetzt wartet alles auf die Ergebnisse der großen Universitäten.

ÖH-Wahlen bei schlechtem Wetter (hier an der Uni Graz) © Juergen Fuchs
 

23.45 Uhr: Jetzt hat auch die letzte steirische Hochschule ihre Stimmen gezählt, doch es ändert sich wenig an der Technischen Universität Graz. Die Fachschaftslisten behalten ihre neun Mandate (von 15 insgesamt), je zwei Mandate haben künftig Blatt-Gras (Grüne) und die Junos, je ein Mandat ergeben sich für die AG und dien VSStÖ. Der KSV schafft kein Mandat, die TU-Piraten, die 2017 angetreten waren, kandidierten nicht mehr. Abschließendes Detail am Rande: Blatt, Junos und AG sind mit 404, 401 und 387 Stimmen nur jeweils hauchdünn getrennt.

Kommentare (3)

Kommentieren
3770000
7
3
Lesenswert?

Bildung hilft offenbar

Ein schöner Tag, wenn man merkst, dass die dumme Kurz/ÖVP-Propaganda bei unserem gut gebildeten Nachwuchs nicht greift. Es besteht noch Hoffnung für diese Welt.

516cea9308b34e0cab1d86460dd8f703
6
1
Lesenswert?

Ein Lichtblick

Sehr erfreulich, dass die gebildete Jugend über den niedrigen Instinkten steht.

hermannsteinacher
1
3
Lesenswert?

Wenigstens eine kleine

Steigerung der Wahlbeteiligung!