AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Sechsstellige Summe veruntreutProzess um Ex-Skigebiet Hebalm: Steirer wegen Untreue verurteilt

Mitglied der Betriebergesellschaft deckte mit Kaptial für Skilift zum Teil private Ausgaben ab. Er erhielt nun 1500 Euro Geldstrafe und ein Jahr bedingte Haft - nicht rechtskräftig.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Abbau Liftstuetzen schigebiet Hebalm
Vom einstigen Skigebiet ist heute nicht mehr viel übrig © Dittrich / Hebalm Betriebs Gmbh
 

Das Ende des Skigebiets Hebalm in der Steiermark ist 2015 von vielen Menschen bedauert worden, am Freitag ist im Grazer Straflandesgericht ein endgültiger Schlusspunkt gesetzt worden. Ein Mitglied der regionalen Betreibergesellschaft wurde wegen Untreue zu 1500 Euro Geldstrafe und einem Jahr bedingter Haft verurteilt. Der 46-Jährige war geständig.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

laster
0
1
Lesenswert?

113.500 veruntreut!!!

bedingte Haftstrafe und 1.500!! Euro Geldstrafe. Dafür, dass er mitverantwortlich ist, dass einer ganzen Region geschadet wurde. Das versteh ich nicht!!!!

Antworten