AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Steirer-WetterDer Hochsommer kehrt nur kurzfristig zurück

Nach einem etwas kühleren Intermezzo am Wochenende steigen die Temperaturen wieder an. Die Steiermark bringt es heute bereits wieder auf bis zu 29 Grad, morgen stehen 30 auf dem Programm. Dann wartet allerdings schon die nächste Kaltfront.

Wer die Sonne genießen möchte, sollte das heute oder morgen tun © Fuchs Jürgen
 

Der Hochdruckeinfluss verstärkt sich weiter. Zunächst gab es heute in den Niederungen da und dort zwar ein paar Nebelbänke oder Hochnebelfelder. Diese haben sich aber am Vormittag zumeist aber rasch aufgelöst und verbreitetem Sonnenschein Platz gemacht. Am Nachmittag bilden sich dann über den Bergen wieder ein paar Quellwolken aus, die jedoch nur sehr vereinzelt etwas dicker werden dürften. Deshalb ist auch das Regenschauer- und Gewitterrisiko nur gering. "Aufgrund der wieder steigenden Temperaturen kommt es bei kreislauflabilen Menschen mit zu niedrigem Blutdruck nun wieder vermehrt zu Kopfschmerzen und Müdigkeit", befürchtet der Meteorologe Reinhard Prugger. Die höchsten Temperaturen bewegen sich am Nachmittag in den Niederungen der Steiermark zwischen 25 und 29 Grad.

Zu Wochenbeginn dürfte im Land die 30-Grad-Marke wieder durchbrochen werden. Der Hochsommer ist diesmal aber nicht von langer Dauer. Schon für Dienstag hat sich eine Kaltfront angekündigt, die die Höchstwerte auf 22 bis 24 Grad purzeln lässt. Danach geht es abermals aufwärts, bis in der Nacht von Freitag auf Samstag eine neuerliche Störung einziehen dürfte. "Es erwartet und derzeit ein ständiges Auf und Ab. Schlimmere Unwetter sollten diesmal allerdings ausblieben", sagt Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorologie (Zamg).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren