AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mehrere AlpinunfälleDrei Hubschraubereinsätze in den Bergen

Ein 63-Jähriger stürzte beim Wandern auf der Reiteralm, ein 57-Jähriger verletzte sich auf einem Klettersteig in der Silberkarklamm, eine 21-Jährige am Hochschwab. Zwei Verletzte, 58 und 72, gab es auch am Schöckl.

Der CF14 und der C99 waren im Alpineinsatz © KLZ/Gernot Eder
 

Sonntagmittag kam ein 63-jähriger Deutscher bei einer Wanderung im Gebiet der Reiteralm zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades.

Der 63-Jährige hatte gemeinsam mit seiner Frau eine Wanderung von der Reiteralm (Gemeinde Schladming) über den Spiegelsee zur Gasselhöhe unternommen. Beim Abstieg zu den Reiteralmhütten rutschte der Mann auf einer Felsplatte aus und kam zu Sturz. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Zeugen des Unfalls alarmierten die Rettungskräfte. Der 57-Jährige wurde vor Ort erstversorgt und anschließend  mit dem Rettungshubschrauber C14 in das Krankenhaus nach Schladming gebracht.

Unfall in Klettersteig

Hubschraubereinsatz am Vormittag auch in der Silberkarklamm, dort hatte sich ein Deutscher beim Klettern verletzt.  Der 57-Jährige war gemeinsam mit einem Begleiter auf dem Klettersteig "Hias" (Gemeinde Ramsau am Dachstein) unterwegs. Im letzten Drittel rutschte er ab und fiel in den Bandfalldämpfer der Sicherung. Dabei zog er sich Verletzungen an den Armen und Beinen zu. Der Begleiter des 57-Jährigen war zu diesem Zeitpunkt bereits vorausgestiegen.

Nachkommende Alpinisten leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Der Mann wurde mittels 25-Meter-Tau aus seiner Notsituation gerettet, vom Notarzt erstversorgt und anschließend vom Rettungshubschrauber C99 in das Krankenhaus Schladming geflogen.

Am Hochschwab verletzt

Der C99 holte am Sonntag auch eine Steirerin im Bereich Voitsthalerhütte am Hochschwab. Sie hatte sich eine Sprunggelenksverletzung zugezogen. Die 21-Jährige wurde ins Krankenhaus Bruck geflogen.

Zwei Verletzte am Schöckl

Mit seiner Familie war ein 58-jähriger Grazer am Sonntag am Schöckl unterwegs. Weil das Wetter umzuschlagen drohte, wollte die Gruppe so schnell wie möglich ins Tal. Beim Abstieg über die "Weiße Wand" passierte es aber: Der 58-Jährige stürzte über einen Felsvorsprung zwei Meter ab und blieb verletzt auf einer Forststraße liegen. Die Rettung Kumberg lieferte ihn ins LKH Graz ein.

Über die Lifttrasse wollte eine 72-jährige Frau aus dem Bezirk Weiz Sonntagnachmittag vom Schöckl absteigen. Unterhalb der Stütze 4 wurde es steil und steinig, deshalb hielt sich die Frau an einer Wurzel fest. Dabei rutschte sie aus, überschlug sich und verletzte sich schwer. Auch sie wurde vom Roten Kreuz Kumberg ins LKH Graz gebracht.