Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Plastiksackerl

Bio-Plastik ist oft weniger grün als gedacht

Es gibt sie an Supermarktkassen und auf Bauernmärkten: Bio-Sackerl als Öko-Alternative zu klassischem Plastik. Doch nicht in allen Belangen sind die Natur-Sackerl so grün, wie gerne behauptet. Von Günter Pilch

EU WILL VERBRAUCH VON PLASTIKSACKERL EINDAeMMEN
Nicht in allen Belangen sind Bio-Sackerl besser als konventionelles Plastik © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Den jüngsten Streich setzten die Grazer Bauernmärkte. Um die ökologisch zunehmend in Verruf geratenen Plastiksackerl loszuwerden, satteln die Märkte seit April auf Bio-Plastik um. Die Landwirtschaftskammer hat dafür 400.000 „abbaubare Biobags aus Kartoffelstärke“ angeschafft, um sie den Kunden als umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Plastik anbieten zu können.

Kommentare (16)
Kommentieren
7987a204570ba84eb757a99df2ab8e42
1
2
Lesenswert?

von wem gedacht, von den Zeitungsredakteuren?

es muss so sein, denn die Fachwelt wusste das immer schon. Die Herren/Damen Journalisten sollten vor dem Schreiben wenigstens ein einziges Mal im Jahr auch die dazugehörige Fachliteratur lesen!!!

checker43
2
3
Lesenswert?

Wette: Wenn es die Kleine ein Jahr lang schafft, keinen Artikel mit " ... größer/älter/gefährlicher usw. als gedacht" zu übertiteln, spende ich 500 Euro für einen wohltätigen Zweck.

Bewohnerin2
2
9
Lesenswert?

was in letzter zeit auffällt...

es wird nur von den sackerln gesprochen....viel schlimmer sind die unzähligen verpackten Lebensmittel....zwei mal einkaufen und ich habe einen rießen Sack voll Plastik....loses Gemüse und Obst gibt es kaum.....von Fleisch und Wurstwaren ganz zu schweigen...
Warum ist das kein Thema...also ich finds ja abartig wenn ich meinen in Plastik verpackten Einkauf zum Schluss in ein Papier oder biosackerl steck....oder?

DMXDKGHEWRP41A1D
6
0
Lesenswert?

@Bewohnerin2: Und wie stellst Du Dir das sonst vor?

10 Deka Extrawurscht an der Wursttheke einfach so auf die Hand, zum Einstecken? Schon einmal was von Hygiene gehört?

V35UXCXV57O3Y9Y9
0
3
Lesenswert?

@derkomtur

Man könnte doch auch eine fast "unkaputtbare" Plastikbox mitnehmen, in die man seine Wurst legen lässt!
Leider ist das aber nicht üblich, genauso wenig wie bei vielen das Mitbringen von Leinentaschen oder dem "guten, alten" Korb...

HKOE1VQ91THOBHQ5
0
6
Lesenswert?

@bewohnerin2

vor allem diese Kleingebinde werden zunehmend aus Bio-Kunststoffen erzeugt und wandern bei mir zur thermischen Verwertung in den Restmüll.

Bewohnerin2
2
2
Lesenswert?

Re: nur ist das sinnlos...

Weil die wenigsten Leute so viel Zeit haben sich die Kennzeichnungen durch zu lesen....Beispiel yoghurtbecher.....da brauch ich drei verschiedene abfallbehälter ....ein farblicher Unterschied zwischen abbaubar und Plastik wär vielleich nicht so schlecht.....da geht die Zuordnung dann scnell....

Sternschnuppe8
3
6
Lesenswert?

Die Grünen und ihr Sackerl

....so viel zum Thema Umwelt :(

HKOE1VQ91THOBHQ5
0
5
Lesenswert?

Die biologisch abbaubaren Kunststoffe

sind nur in den Regionen und Ländern sinnvoll, wo es keine ausreichende Mülltrennung gibt. Hierzulande werden sie vom Kunststoffrecycler aussortiert und der thermischen Verwertung zugeführt. Ich entsorge deshalb nur PET-Flaschen und TETRA-Packs in der gelben Tonne, alle anderen Kunststoffgebinde wandern in den Restmüll.

checker43
3
3
Lesenswert?

Tetrapacks solltest in die dafür vorgesehenen Sammelboxen (Öko-Box) geben, weil sie aus Karton (Zellstoff), Plastik und einer Aluminium-Beschichtung bestehen. Hat in der gelben Tonne (nur Kunststoffe) nichts verloren.

BUB54INHJKB0IOAP
1
6
Lesenswert?

Was spricht eigentlich

gegen das gute alte Einkaufsnetz oder Stoffsackerl?

DMXDKGHEWRP41A1D
3
1
Lesenswert?

@Troldborg: Die einfache Tatsache,

dass man nicht immer eins eingesteckt hat.

HKOE1VQ91THOBHQ5
0
4
Lesenswert?

Nix

die meisten Tragtaschen lassen sich auch mehrmals verwenden. Aber der viel höhere Anteil besteht aus Nahrungsmittelgebinden wie Milchpackel, Joghurtbecher, Frischfleischverpackungen, PET-Flaschen, etc.

Mainstreamfan
3
14
Lesenswert?

Gratulation Herr pilch!

Die Realität darf und sollte man immer preisgeben, vielleicht machen sie das in Zukunft auch bei anderen Themen!

T9H7D8FHPAM1TDG0
1
4
Lesenswert?

Aufklärungskampagne wäre besser gewesen

War gerade heute am Bauernmarkt, da wurden ganz normale Plastiksackerln verwendet.

Die Bemühungen in Ehren, aber warum macht man keine Kampagne a la "Bring dein eigenes Sackerl" mit? Ob Bio oder nicht: Das Sackerl wird genau eine halbe Stunde benutzt, bis es zu Hause in den Müll wandert.

Also könnte man ja sein Stoffsackerl zu Hause einpacken, den in den wenigsten Fällen wird der Gang zum Bauernmarkt ein Spontankauf sein? Aber das ist ja schon wieder zu viel verlangt in unserer heutigen Convenience-Gesellschaft.

T9H7D8FHPAM1TDG0
0
1
Lesenswert?

KEIN Spontankauf, blöde Autokorrektur ;-)