Bei der Weltmeisterschaft im Februar in Park City feierte Hanno Douschan den größten Erfolg in seiner bisherigen Laufbahn. Der Klagenfurter wurde im Snowboardcross Vizeweltmeister. Am Mittwoch wird der 29-Jährige in der Sendung „Guten Morgen Österreich“ auf ORF 2 seinen Rücktritt bekannt geben. „Wenn man am Höhepunkt der Karriere ist, ist es ein idealer Zeitpunkt dafür“, sagt der Snowboardcrosser.

Ein Rennen wird der sympathische Boarder noch in Angriff nehmen. Beim Snowboardcross-Finale in Veysonnaz in der Schweiz wird er sein Board ein letztes Mal als Profi anschnallen, danach wird er sich auf andere Sachen konzentrieren. Bewundernswert war in seiner Karriere, dass er viele Verletzungen wegstecken konnte und er sich mit beinharter Arbeit immer wieder zurück in den Weltcup kämpfte.

2013 eroberte Douschan Gold bei der Universiade in Trentino. Im Weltcup war ein dritter Platz (La Molina) seine beste Platzierung. Bei zwei Teilnahmen bei Olympische Spielen kam er auf die Plätze zehn (Sotschi 2014) und 27 (Pyeongchang 2018).