AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Snowboard

Manuel Veith erklärte Karriere-Ende

Mit nur 27 Jahren beendet der Snowboarder Manuel Veith seine Karriere. Der Freund von Anna Fenninger brachte es auf vier WM-Teilnahmen und einen Weltcupsieg.

© APA
 

Der Snowboarder Manuel Veith hat nach zwölf Saisonen im ÖSV-Team am Donnerstag sein Karriereende bekannt gegeben. Der Steirer fuhr in insgesamt 76 Weltcup-Rennen einen Sieg heraus und klassierte sich vier Mal auf dem Podest. Bei vier WM-Teilnahmen war ein sechster Rang im Parallel-Slalom 2011 das beste Resultat.

Das wettkampfmäßige Snowboarden und die Arbeit im familieneigenen Gastronomie-Betrieb sei zeitlich schwierig unter einen Hut zu bringen. "Wenn du den Kopf nicht frei hast und dich nicht zu 100 Prozent auf das Training und die Rennen konzentrieren kannst, ist es schwer, sportlich Erfolg zu haben", begründete der 27-jährige Veith seinen Rücktritt.

Starts bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi sowie der Heim-WM 2015 auf dem Kreischberg wären für den Partner von Anna Fenninger durchaus noch reizvoll gewesen. "Aber ich wäre nicht nach Sotschi gefahren, nur um dabei zu sein. Bei Olympischen Spielen und einer WM zählen nur die Medaillen." Diesem Ziel alles andere unterzuordnen, sei in der aktuellen Situation jedoch nicht mehr möglich.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren