Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Finale im Liveticker zum Nachlesen

Der Russe Daniil Medvedev konnte sich nach knapp drei packenden Stunden den Sieg gegen Dominic Thiem bei den Nitto ATP Tour Finals sichern. Das Endergebnis lautet 4:6 7:6 6:4, hier könnt ihr das Match im Liveticker nachlesen.

© GEPA
 

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Finale heute im Liveticker

Endstand: 6:4 6:7 4:6

Spiel, Satz und Sieg Medvedev!

Twitter

Nach fast zwei Stunden und 42 Minuten verwandelt Daniil Medvedev seinen ersten Matchball, schlägt Dominic Thiem mit 4:6, 7:6, 6:4 und gewinnt erstmals die ATP Finals

6:4 6:7 4:6 Medvedev serviert nach außen. Thiem streckt sich nach dem Rückhandreturn, der es nicht übers Netz schafft. Das war's!

6:4 6:7 4:5 Medvedev serviert gut, das ist die Basis. Dann gelangt Thiem mal in den Ballwechsel, spielt eine brillante Rückhand longline. 30:15 aber für den Russen!

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Holt sich Medvedev den Titel?

6:4 6:7 3:5 Medvedev jagt einen zweiten Aufschlag mit mehr als 201 Stundenkilometern übers Netz und treibt den Kontrahenten in den Returnfehler. Darüber hinaus geht in diesem Spiel nichts schief. Zu Null geht das über die Bühne, der Russe zieht auf 5:3 davo

6:4 6:7 3:4 Zügig und zu Null erledigt der Weltranglistendritte die Pflichtaufgabe und verkürzt auf 3:4. Ein Break aber muss alsbald her, um in diesem Match nochmals für eine Wendung zu sorgen.

2:4 6:7 2:3 Thiem wird nicht aufgeben. Der Lichtenwörther sucht den Weg noch vorn und setzt den Rückhandflugball konzentriert. Mehr scheint nicht drin zu sein. Dafür serviert Medvedev gerade zu stark. Das bringt ihm zwei Spielbälle.

6:4 6:7 2:3 Erneut riskieren wir einen Blick auf die insgesamt gespielten Punkte. Und nicht zu glauben, dort herrscht nach wie vor Gleichstand - 199:199

6:4 6:7 2:2 Thiem bekommt das Spiel nicht zu, verpasst auch die zweite Chance. Zum dritten Mal Einstand! Dann zischt ein Vorhandreturn ganz flach übers Netz. Und Thiem bleibt wieder and er Netzkante hängen. Breakball! Doch Medvedev schafft es einfach nicht, den Aufschlag des Gegners zu durchbrechen. Aber der Russe bekommt noch eine neunte Chance - über das gesamte Match gesehen.

Twitter

6:4 6:7 2:1

Über einen Aufschlag durch die Mitte, den Medvedev nicht zu returnieren vermag, zieht Thiem den Kopf vollends aus der Schlinge, hält sein Service und legt wieder vor.

Zwischenfazit: Dominic Thiem hat im Tie-Break 2:0 geführt. Danach gelangen Daniil Medvedev sieben Punkte in Folge. So schaffte der an 4 gesetzte Russe den Satzausgleich und beschert uns weiterhin Hochspannung in einem finalen dritten Durchgang. Bei der Gesamtpunktzahl stehen wir jetzt bei 159:159, was belegt, wie überaus eng das hier zugeht.

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Medvedev gleicht in Sätzen aus - Thiem am kämpfen

6:4 6:7 Bei eigenem Aufschlag lässt Medvedev nichts mehr anbrennen. Fünf Satzbälle liegen bereit. Und gleich beim ersten greift der Russe zu - mit seinem zehnten Ass.

6:4 6:7 Danach greift der Russe den Zweiten des Gegners an. Dem verhungert Thiem ein Rückhand-Slice. Die Kugel zappelt im Netz. 4:2 - die Seiten werden gewechselt.

6:4 6:6 Medvedev eröffnet - und gibt gleich den Punkt ab, weil eine Vorhand an der Netzkante hängen bleibt.

6:4 6:6 Thiem erledigt das ohne Problem, nutzt den ersten von zwei Spielbällen, weil Medvedev eine Vorhand verzieht. Somit erleben wir einen Tie-Break.

6:4 5:6 Dort möchte nun auch Thiem hin, muss dafür aber sein Service halten. Medevdev gerät ein Return zur kurz, Thiem spielt die Vorhand inside-in. Doch die Filzkugel streift die Netzkante. So kommt der Russe da noch hin und kontert mit der cross gespielten Vorhand. 15 beide!

6:4 5:5 Weiterhin ist das eine ganz enge Kiste. Die Zahl der insgesamt gespielten Punkte spricht Bände. Da nämlich steht es 144:144.

6:4 5:4 Darüber hinaus jedoch lässt Medvedev gerade jetzt überhaupt nichts zu. Plötzlich erledigt der Russe das zügig und ohne Probleme, gibt keinen weiteren Punkt ab und legt auf 5:4 vor.

6:4 4:4 Kurz darauf nutzt Thiem seinen ersten Spielball, weil Medvedev ein leichter Rückhandfehler unterläuft. Noch bleibt alles offen im 2. Satz.

6:4 4:3 Doch ausgestanden ist das noch nicht. Es schließt sich ein langer Ballwechsel an. Thiem geht weite Wege - und hat doch das Nachsehen, weil Medvedev die cross gespielte Vorhand aus dem Handgelenk zaubert.

Thiem verzieht eine Vorhand ohne Not. 15:30! Über einen starken ersten Aufschlag wehrt der Weltranglistendritte dann erstmal das größte Ungemach ab.

6:4 4:3 Doch wie geht Thiem mit den vergebenen Chancen um? Im 1. Satz nutzte der Niederösterreicher die eine Breakmöglichkeit höchst effizient. Im zweiten Durchgang hat er jetzt schon drei vergeben.

6:4 3:3 Medevedev gerät eine Vorhand zu lang. Damit bietet er Thiem einen Breakball an. Und der Russe muss über den Zweiten gehen. Voller Verzweiflung stürmt der 24-Jährige dann ans Netz. Thiem hat alle Möglichkeiten, schiebt seine Vorhand aber ins Aus. Chance vertan! Thiem aber bleibt dran, organisiert sich eine weitere Breakmöglichkeit. Und das kennen wir schon. Medvedev wehrt die mit einem Ass ab.

6:4 3:3 Thiem lässt bei eigenem Service nichts anbrennen, zieht das wiederholt zügig zu Null durch und spart sich ein paar Körner.

6:4 2:3 Es entwickelt sich ein zähes Ringen um dieses Spiel. Mit einem klugen und druckvollen Angriff bereitet der Russe den Weg, drückt den hohen Volley rein und holt sich das Spiel, jetzt geht es in die entscheidene Phase des zweiten Durchgangs.

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Holt sich der Wiener das entscheidene Break für den Sieg?

Twitter

6:4 2:2 Medvedev zaubert mit der Vorhand, platziert die einmal rechts und dann links genau ist Eck. Da ist Thiem jeweils ohne Chance. 30:0! Thiem aber lässt nicht locker, punktet jetzt selbst mit der Vorhand. Dann unterläuft Medvedev ein Volleyfehler.

6:4 2:2 Thiem kontert den überhastet angreifenden Widersacher mit einem Rückhandpassierball ab. Generell gestaltet sich dieses Aufschlagspiel völlig unproblematisch für den Lichtenwörther. Zum zweiten Mal erledigt er das zu Null und gleicht wieder aus.

6:4 1:2 Medvedev kommt zügig zu zwei Spielbällen. Auch, weil Dominic Thiem den ein oder anderen Fehler zu viel in den Ballwechseln einstreut. Der zweite sitzt dann auch, da ballt Medvedev die Faust, was nicht allzu oft beim Russen zu sehen ist. Die Aufschlagwerte von Thiem beim Ersten sind besser. Aber das hatte sich im Vergleich der beiden über den Turnierverlauf angedeutet.

6:4 1:1 Starke Variation bei Thiems Aufschlägen . Das ist die Waffe des Österreichers heute, wirklich enorm stark. Obwohl Medvedev im folgenden Spiel eine Vorhand verrutscht, sieht das nach kurzem Prozess aus. Kurze Ballwechsel sind jetzt an der Tagesordnung. Schnell liegen zwei Spielbälle bereit.

6:4 1:1 Wieder eine Wahnsinnsrally mit 29 Schlägen mit dem besseren Ende für den Russen. Er holt sich das wichtige 1:0, es sieht null dannach aus, ob er hier kampflos weitermacht.

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Der zweite Satz live

6:4 Per Aufschlagwinner kommt der Niederösterreicher wenig später zum ersten Satzball. Und der passt. Aber das war sehr, sehr viel Glück. Der 27-Jährige spielt einen Passierball aus ärgster Bedrängnis, der über die Netzkante zum Gewinnschlag wird. Satz eins geht an den Mann aus Lichtenwörth.

Twitter

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Thiem holt sich knapp den Ersten Satz!

5:4 Nun meint es das Netzband erstmals nicht gut mit Dominic Thiem, eine Vorhand fällt auf der Seite des Österreichers zu Boden. Ansonsten lässt Medvedev in diesem Spiel rein gar nichts zu und verkürzt zu Null auf 4:5.

5:3 Der Aufschlag von Thiem ist heute wirklich mega stark, locker holt er sich das 5:3, jetzt ist Medvedev unter Druck.

4:3 Medvedev sucht nun vermehrt den Weg ans Netz und ist damit zumeist erfolgreich. Mit einem schönen Serve-and-Volley holt sich der 24-Jährige das 30.15, mit einem Ass zwei Spielbälle. Gleich der erste passt dann auch, Thiem schiebt den Return ins Aus.

ATP Finals - Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev: Thiem mit dem ersten Break des Finals!

4:2 Starke erste Aufschläge bringen Thiem die erste Zwei-Spiel-Führung in der Partie, Medvedev wirkt heute ein wenig müde, Thiem ein wenig fokussierter. Nach 40:15 gibt der Wiener doch nochmal seine Führung ab, wieder einmal geht es über Einstand, Medvedev wehrt sensationell mit einem erneuten Volley-Stopp den Spielball ab. Doch Thiem ist jetzt auf Betriebstemperatur, starke Power Vorhand Longline des 28-jährigen. Break bestätigt von Thiem.

Twitter

3:2 Wahnsinnig spannender Ballwechsel und auch der längste des Matchs, es geht hin und her ehe Medvedev einen einfachen Überkopf gegen die Netzkannte schlägt. Thiem auch dannach sehr stark, nach 0:40 nun Vorteil Thiem, dann Doppelfehler Medvedev und Thiem setzt den ersten Stich in diesem Finale!

2:2 Mit einem starken Ass nach Außen holt sich Thiem deutlich souveräner den erneuten Ausgleich, beide Spieler sind zu Beginn auf einem Level, auch wenn Medvedev etwas offensiver loslegt.

1:2 Der Rückhand Slice des Wieners stellt den 24-jährigen noch vor keine große Herausforderungen. Die Vorhand von Thiem ist weit im aus und Medvedev holt sich das 1:2.

1:1 Unter den Augen von Nicola Massu, dem Trainer des Österreichers, holt sich Thiem den Ausgleich über Einstand, nach der ersten langen Rally ist Thiem der Spieler mit dem besseren Ende für sich. Doch nach einem starken Vorhand Longline gibt es den ersten Breakball für den Nadal Bezwinger. Eine erneute Marathon-Rally und diesmal heißt der Sieger Medvedev. Nach starker Länge des Russen ist Thiems einhändige Rückhand zu kurz, der Wiener antwortet per Ass und es geht zum dritten Mal über Einstand. Nach zwei abgewehrten Breakbällen holt sich Thiem doch das Spiel, ganze zehn Minuten hat es gedauert.

0:1: Der Russe ohne Probleme zur Führung, jetzt ist Thiem das erste Mal dran.

0:0: Medvedev macht direkt klar, auf was er heute aus ist. Toller Angriff mit in die Rückhand-Ecke von Thiem, Medvedev finished mit einem weichen Volleystopp.

0:0: Medvedev beginnt, Thiem returnt, auf ein tolles Finale!

0:0: Los gehts hier in London, wir sind gespannt!

Vor Beginn:

Die beiden Gladiatoren sind bereits in den Gängen zum Court in der Londoner O2-Arena, gleich gehts los!

Vor Beginn:

Im Halbfinale mussten beide kämpfen und über die volle Distanz gehen. Thiem setzte sich im Tiebreak des dritten Satzes gegen Novak Djokovic durch, nachdem er in Satz zwei bereits vier Matchbälle vergeben hatte. Medvedev siegte nach Satzrückstand gegen Rafael Nadal.

Vor Beginn:

Alexander Zverev 2018, Stefanos Tsitsipas 2019 - wer holt sich 2020 den Titel bei den ATP Finals? Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 1,345 Millionen Dollar, für den Verlierer gibt es "nur" 657.000 Dollar.

Vor Beginn:

Der Spielbeginn in der o2-Arena in London wird frühestens um 19 Uhr erfolgen. Vorher wird zwischen Melzer/Roger-Vasselin und Koolhof/Mektic der Gewinner der Doppelkonkurrenz ausgespielt.

Vor Beginn:

Herzlich willkommen zum Finale der ATP Finals. Der Österreicher Dominic Thiem und der Russe Daniil Medvedev ermitteln heute den Sieger beim Turnier der besten acht Spieler der Welt.

Twitter

ATP Finals: Dominic Thiem gegen Daniil Medvedev heute live im TV und Livestream

Das Finale der ATP Finals ist wie das gesamte Turnier nicht im frei empfangbaren Fernsehen, sondern lediglich bei Sky zu sehen. Der Pay-TV-Sender zeigt sämtliche Einzel- und Doppelmatches live und in voller Länge.

Auf das Doppelfinale ab 16.30 Uhr auf Sky Sport 4 HD folgt ab circa 19 Uhr das Match Thiem vs. Medvedev auf Sky Sport 2 HD. Als Kommentatoren sind Stefan Hempel, Paul Häuser und Marcel Meinert gemeinsam mit Experte Patrik Kühnen im Einsatz.

Alternativ zur TV-Übertragung könnt Ihr mit Sky Go auch im Livestream dabei sein - oder auch via Sky Ticket mit einem Monatspass, wenn Ihr kein Abonnent des Pay-TV-Senders seid.

ATP Finals: Die Gruppen im Überblick

Medvedev zog ohne Niederlage ins Finale ein. In der Gruppenphase gab er gegen Djokovic, Zverev und Schwatzman sogar keinen einzigen Satz ab. Thiem verlor hingegen das sportlich unbedeutende letzte Vorrundenspiel gegen Rublev.

Gruppe Tokyo 1970

Pos. Spieler Matches Sätze Spiele
1 Daniil Medwedew 3:0 6:0 36:19
2 Novak Djokovic 2:1 4:2 24:13
3 Alexander Zverev 1:2 2:5 32:37
4 Diego Schwartzman 0:3 1:6 23:40

Gruppe London 2020

Pos. Spieler Matches Sätze Spiele
1 Dominic Thiem 2:1 4:3 40:33
2 Rafael Nadal 2:1 4:3 38:40
3 Stefanos Tsitsipas 1:2 4:5 44:46
4 Andrey Rublev 1:2 3:4 33:36

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren