AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Felix Magath über Flyeralarm Global Soccer: "Bei der Admira sehe ich mehr Entwicklungspotenzial"

Noch nicht lange ist Felix Magath für Flyeralarm Global Soccer - und damit auch die Admira - aktiv. Derzeit ist der 66-Jährige dabei, sich ein Bild über die Admira und die Würzburger Kickers zu machen. Wie einem Interview nun verriet, wird er sich aber mehr dem österreichischen Verein widmen, weil dort mehr Potenzial vorhanden sei.

© GEPA
 

Es war im Rahmen eines VIP-Gesprächs rund um die Verlängerung des Pachtvertrages des Stadions bis 2043, bei der Magath näher auf seine Pläne einging.

Viel plauderte der mehrfache deutsche Meister nicht aus, doch sagte er gegenüber der Krone , er wäre hier um der Admira langfristig auf professionelle Beine zu stellen. Hingegen nicht, um viel Geld zu verdienen: "Dazu müsste ich - auch wenn's zurzeit schwierig ist - wieder nach China."

Felix Magath über Spieler-Verkäufe: "Wichtig wird sein, dass wir nicht mehr verkaufen müssen"

Zu diesem Projekt gehört auch, in Zukunft Spieler vom eingeschlagenen Weg zu überzeugen und dadurch halten zu können. Dennoch gilt: "Wenn sich Spieler für große Klubs interessant machen, wird man sie verkaufen."

Auf die Frage, bei welchem der beiden Vereine Magath mehr Zeit verbringe werde, gab der gebürtige Deutsche aber eine eher unerwartete Antwort: "Bei der Admira, denn da sehe ich mehr Entwicklungspotenzial."Auch das Zuschauerinteresse soll dadurch gesteigert werden. Zum jetzigen Zuschauer-Ausbleiben hatte der Head von Flyeralarm Global Soccer nur eines zu sagen: "Abwarten. Flyeralarm und ich sind noch nicht lange hier."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren