Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Sturz im HalbfinaleThiems Physiotherapeut gibt leichte Entwarnung

Dominic Thiem hat sich im US-Open-Halbfinale gegen Daniil Medwedew im rechten Bein überstreckt. Für das Finale am Sonntag gegen Alexander Zverev sollte dies aber kein Problem sein.

Thiem rutschte aus und stürzte zu Boden © AP
 

Es war ein kurzer Schockmoment, als Dominic Thiem beim 6:2, 7:6, 7:6-Halbfinalsieg bei den US Open über Daniil Medwedew im Tiebreak des zweiten Satzes ausrutschte und zu Boden stürzte. Zwar konnte der Österreicher das Match fertig spielen, doch bereiten die Achillessehnen-Probleme nach der Partie im Thiem-Clan doch einiges an Kopfzerbrechen.

Doch der Österreicher gab sich nach den Interviewterminen sofort in die Obhut seines Physiotherapeuten Alex Stober. "Es ist doch nicht so schlimm, wie es ausgesehen hat. Er hat sich beim Rutschen das Bein überstreckt und sich hinter an der Ferse das Gewebe eingeklemmt. In den nächsten zwei Tagen bekommen wir das auf alle Fälle hin - das sollte für das Finale kein Problem sein", sagte der Deutsche.

Thiem ließ sich nach dem Tiebreak auf dem Platz an seinem rechten Fuß behandeln Foto © AP

Und auch Thiem gab nach dem Match eine erste Entwarnung: "Ich glaube, es sollte nicht so schlimm sein. Ich bin auf den einen Stopp hingerutscht und ein bisserl überstreckt, ähnlich wie damals in Indian Wells, aber zum Glück bei Weitem nicht so schlimm. Ich habe jetzt gar keine Schmerzen, was ein gutes Zeichen ist. Alex wird das super machen und dann mit der ganzen Anspannung, dem Adrenalin, das am Sonntag wieder kommen wird im Finale, wird es gut sein, denk ich."

Kommentare (8)

Kommentieren
himmel17
0
0
Lesenswert?

Achill schau oba

Thiems Achillessehne darf nicht zu einer Achillesferse werden. Ganz Österreich würde Trauer tragen.

himmel17
0
0
Lesenswert?

Und schuld wären die drei Streifen der sch... Schuhe

Made in Ger... - äh - Hongkong. Bitte keine Materialnachteile.

Boerd240980
3
20
Lesenswert?

Bodenständig und sympatisch

Dominic du schaffst das!!!!!!

HASENADI
0
45
Lesenswert?

Gute Besserung und

danke für das fantastische Spiel gegen Medwedew. Alles Gute für das Finale!

Dobinator
4
14
Lesenswert?

nicht ganz richtig...

Bei der "Verletzung" ist er nicht gestürzt nur gerutscht, ausgerutscht und gestürzt ist er im 3. Satz.

LaPantera69
0
0
Lesenswert?

Auch im 2. Satz ist er gestürzt...

... Medical Break war unmittelbar nach dem Tiebreak des 2. Satz

Gedankenspiele
1
2
Lesenswert?

@LaPanter69

Die Verletzung hatte laut Thiem selbst aber mit dem Rutschen und nicht mit seinem Sturz zu tun.

Gedankenspiele
2
10
Lesenswert?

@Doninator

Korrekt!