AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Berrettini - Thiem 7:6, 5:4Shanghai-Viertelfinale: Thiem liegt auch im zweiten Satz mit Break zurück

Dominic Thiem möchte seinen Erfolgslauf gegen den Italiener Matteo Berrettini fortsetzen.

Dominic Thiem © APA/AFP/NOEL CELIS
 

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem möchte seinen Erfolgslauf in Asien. Im Achtelfinale des Masters-1000-Turniers von Shanghai feierte der Peking-Titelträger mit einem 6:3, 6:4 gegen den Georgier Nikolos Basilaschwili seinen siebenten Erfolg auf der Tour en suite. Gegen den Italiener Matteo Berrettini geht es jetzt um den Einzug in das Halbfinale. Der Sieger trifft im Halbfinale auf Alexander Zverev, der Roger Federer mit 6:3, 6:7, 6:3 aus den Bewerb geworfen hatte.

Der Serbe Novak Djokovic ist erstmals vor dem Halbfinale des Masters-1000-Tennisturniers von Shanghai ausgeschieden. Der topgesetzte Weltranglistenerste unterlag im Viertelfinale dem auf Position sechs gereihten Stefanos Tsitsipas 6:3, 5:7, 3:6, der Grieche trifft am Samstag im Halbfinale auf Daniil Medwedew. Der Russe gewann gegen den Italiener Fabio Fognini 6:3, 7:6.

Durch die Niederlage Fogninis war die erstmalige Qualifikation von Tsitsipas für die ATP-Finals ab 10. November in London schon vor seiner Partie gegen Djokovic fixiert gewesen. Schon vor Tsitsipas hatten Djokovic, Raphael Nadal, Roger Federer (SUI), Medwedew und Dominic Thiem ihren Platz beim Saisonfinale sicher gehabt.

Mit Federer hat es im dritten Viertelfinalmatch von Shanghai einen weiteren ganz Großen erwischt. Der Rekordgewinner von Grand-Slam-Turnieren unterlag dem Deutschen Alexander Zverev 3:6,7:6(7),3:6, wobei der 38-jährige Schweizer im zweiten Satz bei 5:6 als Rückschläger drei und im Tiebreak zwei weitere Matchbälle abgewehrt hatte. Zverev ging damit im Head-to-Head mit Federer 4:3 in Führung.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren