TennisFederer siegt bei Comeback - Nadal sagt ab

Der Schweizer Tennis-Star Roger Federer hat am Mittwoch nach einer 81-tägigen Pause ein erfolgreiches Comeback auf der ATP-Tour gegeben. Nadal sagte hingegen für Queen's ab.

ATP-Turnier Stuttgart
Roger Federer im vergangenen Jahr in Stuttgart © APA/dpa/Marijan Murat
 

Der 36-jährige Roger Federer gewann im Achtelfinale des Rasen-Turniers von Stuttgart gegen den Deutschen Mischa Zverev 3:6,6:4,6:2. Sollte Federer bis ins Finale vorstoßen, würde er vom Spanier Rafael Nadal die Weltranglistenführung übernehmen.

Der Australian-Open-Sieger hatte sich nach Auslassen der Sandplatz-Saison schwergetan, wieder in den Rhythmus zu kommen. Zwar hatte er gegen den älteren Bruder des Weltranglisten-Dritten Alexander Zverev gut begonnen, dann aber den Faden und den ersten Satz verloren. "Wie immer bei einem Rasenspiel, eine Netzkante hier, ein Passierball da. Ein Return im falschen Moment kann den Unterschied machen. Mir ist der Durchbruch nicht gelungen", erklärte der Eidgenosse dazu im Sky-Interview.

Ab dem zweiten Durchgang übernahm der Weltranglisten-Zweite aber die Initiative, auch wenn er vorerst ein Rebreak hinnehmen musste. "Ich habe mich rausgekämpft und vier gute Breaks geschafft im zweiten und dritten Satz. Man muss konzentriert dabei sein. Ich bin zufrieden, es hätte viel, viel schlechter sein können", resümierte Federer. Im Viertelfinale trifft er auf den Argentinier Guido Pella oder den Inder Prajnesh Gunneswaran.

Nadal braucht Ruhe

Drei Tage nach seinem Finalsieg bei den Tennis-French-Open gegen den Niederösterreicher Dominic Thiem hat der nun elffache Paris-Gewinner Rafael Nadal seine Teilnahme am Rasenturnier nächste Woche in Queen's abgesagt. Nach gesamt 27 Matches auf Sand während der vergangenen Wochen bei nur einer Niederlage (Madrid-Viertelfinale gegen Thiem) brauche er vor dem Wimbledon-Grand-Slam Zeit zur Erholung.

"Ich habe in Queen's 2008 den Titel gewonnen und wollte heuer zurückkehren", sagte Nadal. "Aber es war eine lange Sandplatzsaison. Meine Ärzte meinten, ich sollte auf meinen Körper hören." Der 32-jährige Spanier wird damit vor dem geplanten Antreten in Wimbledon kein Rasen-Turnier bestreiten. Am Montag hatte der Serbe Novak Djokovic für das am 2. Juli beginnende Turnier in London eine Wildcard angenommen, zudem ist die Rückkehr von Andy Murray nach dessen Hüftoperation geplant.

Weitere Tennis-News finden Sie auf tennisnet.com

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.