Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Champion Marc Marquez DritterQuartararo holt MotoGP-"Pole" für Spanien-GP

Der Franzose Fabio Quartararo hat am Samstag wie im Vorjahr die Pole Position für den Motorrad-Grand-Prix von Spanien in der MotoGP-Klasse erobert.

Fabio Quartararo setzte sich an die Spitze
Fabio Quartararo setzte sich an die Spitze © JAVIER SORIANO
 

Der 21-jährige Yamaha-Pilot setzte sich in Jerez im Qualifying des Saisonauftakts 0,139 Sekunden vor seinem spanischen Markenkollegen Maverick Vinales durch. Weltmeister und Vorjahressieger Marc Marquez aus Spanien war auf Honda 0,157 zurück Dritter.

"Ich habe alles gegeben, die Pace stimmt", sagte Quartararo, der 2019 nach einem Defekt ausgeschieden war. "Im Rennen müssen wir noch etwas zulegen, dann sind wir bereit, um den Sieg zu kämpfen. Marquez war mit Erreichen von Startreihe eins vorerst zufrieden. "Wir haben eine gute Chance für das Rennen", sagte der dreifache Jerez-Sieger. Valentino Rossi (ITA/Yamaha) musste sich mit dem elften Startplatz begnügen.

Der Spanier Pol Espargaro startet mit der KTM aus der siebenten Position (+0,788). Sein Teamkollege Brad Binder verpasste das zweite Qualifying in seinem Debüt-GP in der Königsklasse um nur rund eine Zehntelsekunde hinter Espargaro. "Ich war knapp dran, leider ist es sich nicht ausgegangen", sagte der Südafrikaner auf ServusTV. Das Rennen startet am Sonntag um 14.00 Uhr.

Der Oberösterreicher Maximilian Kofler, der im französischen Rennstall CIP-Greenpower einen Fixplatz in der Moto3-WM hat, nimmt den zweiten Saisonlauf dieser Klasse (11.00 Uhr) vom 26. Startplatz auf. "Die Qualifikation hat gut gepasst. Schon in Katar bin ich auf diesem Startplatz gestanden. Jetzt freue ich mich auf das Rennen", sagte der 19-jährige Maturant, der während der Zwangspause die Schule abgeschlossen hatte.

Den 23. Platz im letzten freien Training bezeichnete Kofler als "schöne Momentaufnahme, die mir viel Zuversicht gibt". Beim Saisonauftakt in Katar hatte war er im Rennen 27.

Der Spanier Alex Rins stürzte im Qualifying und erlitt einen Schulterbruch. Der Suzuki-Pilot hatte zuvor die neuntbeste Zeit erzielt. Durch seinen Ausfall rückt KTM-Pilot Brad Binder beim MotoGP-Debüt in die vierte Reihe vor.

Sein Teamkollege Pol Espargaro nimmt den ersten Saisonlauf aus der dritten Reihe in Angriff. "Die hohen Temperaturen wirken sich auf unsere Geschwindigkeit weniger aus als im Vorjahr", sagte der Spanier.

Kommentare (1)

Kommentieren
Patriot
4
5
Lesenswert?

100x spannender als die Formel Gähn, äh 1!

.