Formel 1 in KatarSchwerer Verdacht gegen Mercedes, Strafe für Verstappen und Bottas

Lewis Hamilton distanzierte Max Verstappen im Katar-Qualifying um vier Zehntel. Und schon wird Mercedes wieder verdächtigt. Verstappen muss eine Strafversetzung in Kauf nehmen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Verbiegt sich der Mercedes-Heckflügel © (c) AFP (ANDREJ ISAKOVIC)
 

Den Verdacht haben Red Bull und Christian Horner ja schon lange: Mit dem Heckflügel von Mercedes könne einfach etwas nicht stimmen. Deshalb sammelte man seit einigen Rennen so viel Beweise wie möglich, um eventuell einen Protest einreichen zu können. Oder wenigstens eine Klarstellung der FIA zu erreichen – per technischer Direktive, per Ankündigung, bestimmte Punkte in Zukunft anders zu kontrollieren.

Jetzt scheint es so, als habe das Drängen der Bullen zumindest eine gewisse Wirkung gezeigt. Red-Bull-Motorsport-Koordinator Helmut Marko bestätigte, was als Gerücht schon durchs Fahrerlager waberte: Dass die FIA vielleicht bereits in Katar (Rennen heute ab 15 Uhr im Live-Ticker), auf jeden Fall aber ab dem nächsten Rennen in Jeddah genauer kontrollieren wolle – und durchaus auch die Möglichkeit habe, gewisse Fragezeichen zu überprüfen.

Red Bull glaubt zu wissen, dass sich der Mercedes-Heckflügel ab einer Geschwindigkeit von 260 km/h gezielt nach unten verbiegt. Und zwar das Hauptblatt. Egal ob in geschlossenem Zustand oder mit DRS. Dadurch würde sich die Spalte zwischen Hauptblatt und Flap weiter vergrößern. Eine breitere Öffnung senkt den Luftwiderstand und erhöht dadurch den Topspeed.

Foto ©

Christian Horner konfrontierte Mercedes-Sportchef Toto Wolff schon am Freitag auf der Pressekonferenz mit neuen Erkenntnissen: Auf der Innenseite der Heckflügel-Endplatten des Mercedes sind auf Bildern Spuren zu erkennen, so ähnlich wie Kratzer. Diese „Marken“ waren für ihn ein deutlicher Hinweis: „Wie erklärst du die Schleifspuren an deinen Flügeln?“, fragte er Toto Wolff. Der erwiderte: „Ich denke, das ist innerhalb dessen, was erlaubt ist.“

Horner macht sich Sorgen, dass ein Topspeed-Vorteil von Mercedes in den schnellen Passagen der Rennstrecken von Jeddah und Abu Dhabi WM-entscheidend sein könnten – und drohte erstmals offen mit einem Protest: „Würde ich protestieren? Ja, absolut. Wenn wir glauben, dass der Flügel nicht den Vorschriften entspricht, werden wir protestieren.“

Verstappen startet fünf Positionen weiter hinten

Am Samstag drehte Lewis Hamilton in Katar ein Traumrunde, war im Qualifying gleich um vier Zehntel schneller als Verstappen. „Im Rennen sind wir besser aufgestellt“, meinte Helmut Marko. Die erwartete Strafe gegen Max Verstappen ist eingetreten: Der WM-Führende muss den Grand Prix von fünf Positionen weiter hinten angehen. Wie der Motorsport-Weltverband FIA weniger als zwei Stunden vor dem Start mitteilte, wird der 24-jährige Red-Bull-Fahrer dafür bestraft, dass er die doppelt geschwenkten gelben Flaggen am Ende der Qualifikation am Samstag missachtete.

Er habe bei einer Gefahrensituation nicht wie vorgeschrieben sein Tempo drastisch reduziert. Demnach startet Verstappen vom siebenten statt dem zweiten Platz und damit weit hinter dem überlegenen Pole-Setter Lewis Hamilton im Mercedes. Für das Missachten der einfachen gelben Flagge wurde zudem Valtteri Bottas sanktioniert. Der Mercedes-Fahrer wird von der dritten Position drei Plätze zurückversetzt.

Kommentare (34)
einmischer
0
6
Lesenswert?

Formel I

Die ganze Formel I steht unserer Politik in NICHTS nach

heri13
8
1
Lesenswert?

Der horner hat die linken Touren,

vom Marko angenommen.
Eigentlich schade ,ich hatte ihm als ehrlichen Menschen gesehen.
Marko/Horner/ Verstappen, der Niedergang der F1.

David1974
3
10
Lesenswert?

Toto und lauder waren im eins symphatisches team!

Seit Mercedes nicht mehr dominatiert ist er ein ungustl geworden.Das wurde Lauda
Nicht mitmachen.
Es wir Zeit das Rull bull Meister schafften gewinnt?

SoundofThunder
2
3
Lesenswert?

Ist eh schon zweiter.

Auf einer Strecke wo RedBull gesagt hat dass man da nicht überholen kann.

GanzObjektivGesehen
19
9
Lesenswert?

Horner meint es ist Inter zu sehen wie andere unter Druck reagieren.

Na dann. Aussagen wie “dummer Idiot” von Mäxchen oder “Ich muss ihm nicht den Arsch küssen” von Herrn Hörner und ein H.Marko, der immer mehr Darth Vader ähnelt sind ein eindeutiges Zeichen was Druck bewirkt.

Ich verstehe die teilweise grenzenlose Bewunderung mancher Menschen für Red Bull. Sei es weil man sich eine schöne Jacke des Rennstalls erworben hat, oder weil es ein österreichische Marke ist.

Dennoch verhalten sich die Bullen derzeit wie Proleten auf einem Fußballplatz...

SoundofThunder
1
9
Lesenswert?

🤔

Ich glaube diese Spielchen sind Teil der Geschichte die uns die F1 seit ihrem Bestehen erzählt. Nicht nur auf der Strecke,sondern neben der Strecke wird mit harten Bandagen gekämpft. Das wird wirklich nur künstlich aufgeblasen und Dramatisiert zum Vergnügen der Fans. Wer‘s braucht steht drauf. Ich nicht.

KVKG
0
5
Lesenswert?

Soundofthunder

Ich bin seit fast 50 Jahren F1-Fan. Soviel wie jetzt wurde früher abseits der Piste nicht herumgeeiert. Senna und Prost haben das auf der Piste besprochen,, da wurde der jeweils andere halt abgeschossen. Ein Andretti, Brambilla oder Arnoux haben auch nicht gezögert, einen Gegner mal unsanft zu überholen. Wenn jetzt einer einen Furz lässt, wird er bestraft. Die Formel der Raunzer und Weicheier.

SagServus
0
3
Lesenswert?

Soviel wie jetzt wurde früher abseits der Piste nicht herumgeeiert.

Ich glaub ein Lauda, Senna oder Prost lachen darüber.

SoundofThunder
10
8
Lesenswert?

🤔 Semper Fi für Verstappen

Doppelt Gelbe Fahne missachten sind fünf Startplätze (Verstappen) zurück und eine einfache Gelbe Fahne (Bottas) drei Plätze zurück. So steht es im Regelbuch. Auf ServusTV jammern die schon weil die Stewarts keine Nachsicht haben mit Verstappen. Hamilton wurde in Österreich auch zurück gesetzt. Aber mit dem RedBull kommt Verstappen ganz sicher auf den zweiten Platz. Wenn nicht noch mehr.

Liverpudlian88
14
19
Lesenswert?

Startplätze

Bottas + 3 plätze und verstappen +5 plätze! Also hat mercedes erreicht, was sie ja angeblich nicht wollten… die Meisterschaft womöglich mit strafen zu gewinnen

GanzObjektivGesehen
2
10
Lesenswert?

Zwei gelbe Flaggen auf der Rennstrecke....

...sind übrigens wie das “Exit, Exit, Exit” in einem Luftfahrzeug.
Ein absoluter Befehl. Keine Zeit zu warten oder zu glauben. Einfach befolgen !

GanzObjektivGesehen
5
7
Lesenswert?

Hat Jemand Herrn Wolf mit 2 gelben Flaggen fotografiert?

SoundofThunder
19
15
Lesenswert?

Jaja

Bei Mercedes schauen wir genau und bei RedBull Schau’ma weg.

princeofbelair
13
11
Lesenswert?

Bei Frau Sturms Artikeln

kommt man stets ins Grübeln, ob sie nicht vielleicht auf der Gehaltsliste von Red Bull steht.

Barbara12
29
34
Lesenswert?

Toto Wolf

kann nur mit unfairen Mitteln gewinnen eine Schande für IHN

SoundofThunder
38
20
Lesenswert?

🤔

Also wenn wer das Reglement bis zum Exzess ausreizt ist das RedBull.

bb65
4
5
Lesenswert?

@Soun

Hast dich einmal bei Reb bull beworben und haben sie dich nicht genommen? Dein Hass scheint ja sehr tief zu sitzen.

Wenn jemand die Regeln ausreizen zum Jahrzehnte langen Programm gemacht hat ist es Ferrari.

SoundofThunder
5
4
Lesenswert?

🤔

Ich nicht. Aber der Hass der von den Bullen-Fans auf Mercedes und Hamilton niedergeht erinnert mich an eigentlich längst vergessene Zeiten.

SagServus
2
12
Lesenswert?

Also wenn wer das Reglement bis zum Exzess ausreizt ist das RedBull.

Welcher Rennstall war jemals erfolgreich wenn er das Regelbuch auch Punkt und Beistrich ausgelegt hat? Es war schon immer in der F1 so, dass die Ingenieure die Grauzonen und Grenzbereiche im Reglement gesucht haben und die Autos danach entwickelt haben.

SoundofThunder
1
7
Lesenswert?

Ist eh so.

Wenn ich an Schuhmacher im Ferrari denke. Schon damals gab es die legendären Toleranzen.

SoundofThunder
17
18
Lesenswert?

🤔

Schau‘ma mal ob der Heckflügel der Bullen wieder tanzen wird. Und wurde Redbull für seine Flexiwings damals disqualifiziert oder irgendwie anders bestraft? Es wird schön langsam lächerlich was die aufführen. Wie die kleinen Kinder: Aber der andere hat es auch getan! Warum ich nicht?

SagServus
5
6
Lesenswert?

...

"Schau‘ma mal ob der Heckflügel der Bullen wieder tanzen wird" - Ist er gestern schon im Qualifying nicht mehr weils einen anderen Flügel eingesetzt haben.

"Und wurde Redbull für seine Flexiwings damals disqualifiziert oder irgendwie anders bestraft?" - Wieso sollten sie für einen den damaligen Regeln entsprochenen Flügel disqualifiziert werden?

madermax
7
39
Lesenswert?

Früher mal…

hat der beste Fahrer die WM gewonnen. Heutzutage wird derjenige Weltmeister, welche am wenigstens Strafen und/oder die anderen am besten anschwärzen kann… Und gestraft wird mittlerweile für JEDEN Pfurz…

Gibt’s wirklich noch so viele eingefleischte F1 Fans in Österreich? Früher war die F1 jeden Sonntag ein Pflichttermin für mich. Aber seitdem die Rennen nur noch am grünen Tisch entschieden werden, ist es eigentlich recht uninteressant geworden…

uno01
46
22
Lesenswert?

RB soll auf sich selber schauen

Der eigene Flügel von Red Bull soll ok sein wenn der so flattert? Wie lächerlich.

SoundofThunder
10
5
Lesenswert?

🤔

Ich glaube dass der Flattermann für Luftverwirbelungen sorgen soll um nicht nur mehr Downforce zu generieren sondern dass der Fahrer hinter ihm mehr sogenannte "Dirty-Air" abbekommen soll.

scionescio
34
15
Lesenswert?

@uno: die bauen ihn absichtlich so fragil …

… weil damit auch im geschlossenen Zustand der Spalt zwischen dem beweglichen DRS Teil und dem feststehenden Flügelteil größer wird und dadurch auch in den Nicht-DRS Kurven die Höchstgeschwindigkeit größer wird.

Damit sind sie im Qualifying schneller und verstärken dann für das Rennen dieses Teil, damit es nicht bricht - eigentlich verbieten das die Parc Ferme Regeln, aber RB hat dafür jedesmal völlig unüblich eine Ausnahmeerlaubnis erhalten (während Mercedes nicht einmal zwei Schrauben nachziehen durfte und Lewis deswegen disqualifiziert wurde!)

Mercedes hat sich das seit einigen Rennen von Red Bull abgeschaut- nur bekommen die das ohne Flattern hin und verletzen dabei auch kein Regulativ - das treibt natürlich die Dosentruppe zur Weißglut, weil ohne deutlich überlegenes Fahrzeug, der gemeingefährliche Hollandtorpedo mit Lewis nicht mehr mitkommt und die Gefahr besteht, dass bei gleichen Waffen Lewis die Meisterschaft noch einmal dreht - aber ich nehme jede Wette an, dass eines der vier Fahrzeuge der Dosentruppe (vielleicht kauft er sich noch drei Teams, damit dann Zehn gegen Einen fahren können…) versuchen wird, Lewis aus dem Rennen zu nehmen!

 
Kommentare 1-26 von 34