Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach EM-FinaleFormel-1-Pilot Lando Norris wurde Opfer eines Überfalls

Dem britischen Formel-1-Fahrer Lando Norris ist nach einem Besuch des EM-Finales im Wembley-Stadion nach Angaben seines Teams eine Uhr gestohlen worden

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Formula 1 Austria Gran Prix 2021 Lando Norris of McLaren on the podium after the Formula 1 Gran Prix of Austria 2021 Spi
Lando Norris wurde überfallen © (c) imago images/Marco Canoniero (via www.imago-images.de)
 

Rund um das Wembley kam es nach dem EM-Finale zwischen Italien und England zu schweren Ausschreitungen mit verletzten Polizisten und mehreren Verhaftungen. Einen schlimmen Abend erlebte auch der britische Formel-1-Pilot Lando Norris.

Dem Rennfahrer von McLaren wurde dabei eine teure Uhr gestohlen. Sein Team bestätigte auf Twitter, dass es "einen Vorfall" gegeben habe und die Polizei sich nun damit befasst. "Zum Glück ist Lando unverletzt geblieben, er ist aber verständlicherweise erschüttert. Das Team unterstützt Lando, und wir sind sicher, dass Rennfans ihm wie wir das Beste für den britischen Grand Prix an diesem Wochenende wünschen", schrieb McLaren weiter.

Das britische Medium "The Sun" berichtete, Norris sei beim Rückweg zu seinem Auto von zwei Männern überfallen worden sein. Der Diebstahl soll sich demnach in der Tiefgarage abgespielt haben. "Lando wurde festgehalten und ein anderer Räuber hat ihm in Sekundenbruchteilen die Uhr abgenommen. Er sah ziemlich aufgewühlt aus", wurde ein Augenzeuge in der Zeitung zitiert. Auf Instagram veröffentliche Norris am Dienstagnachmittag eine Stellungnahme. "Danke für all die schönen Nachrichten. Das bedeutet mir sehr viel. Ich will euch mitteilen, dass es mir gut geht und ich versuche am Wochenende perfekt zu performen. Liebe euch alle und ich kann es nicht erwarten, so viele von euch am Wochenende an der Strecke zu sehen", schrieb er.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren