Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anit-Rassismus-DemosHamilton ruft zum Sturz von Denkmälern auf

Bei einer Demonstration in Bristol wurde eine Statue vom Sockel gerissen - "Welche ist die nächste?", fragt Hamilton

© AP
 

Lewis Hamilton forderte von Regierungen in aller Welt, Statuen zu entfernen, die als rassistische Symbole begriffen werden können. Dazu postete der britische Rennfahrer bei Instagram ein Foto von einer Anti-Rassismus-Demonstration in Bristol. Bei dieser wurde die Statue eines englischen Politikers vom Sockel gestoßen, der einst am Sklavenhandel beteiligt war.

"Unser Land hat einen Mann geehrt, der afrikanische Sklaven verkauft hat! Alle Statuen von rassistischen Männern, die Geld mit dem Verkauf eines Menschen verdient haben, sollten abgerissen werden", schrieb Hamilton dazu. Bei den Protesten in Bristol war die Statue danach ins Hafenbecken geworfen worden. "Welche ist die nächste?", fragte Hamilton.

>>>Hier: Trump -  "Knien bei der Hymne ist respektlos"<<<

Der Mercedes-Pilot hatte sich zuletzt mit emotionalen Aufrufen in die Debatte nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einer Polizeiaktion in den USA eingeschaltet. So hatte er das Schweigen in der Formel 1 zu den Anti-Rassismus-Protesten kritisiert und den Motorsport als "von Weißen dominiert" bezeichnet. Mehrere Formel-1-Kollegen und Teams solidarisierten sich daraufhin mit Hamilton und der "Black-Lives-Matter"-Bewegung.

Zudem hatte Hamilton schon zuvor die politischen Spitzen zum Handeln gegen Rassismus aufgerufen. "Es kann keinen Frieden geben, bis die sogenannten Führer es ändern", schrieb der 35-Jährige in der Vorwoche.

Kommentare (10)

Kommentieren
grötenwanderung
1
4
Lesenswert?

coronavirus

hat der lustige luis sonst keine anderen sorgen.
er soll zurücktreten.

Pensatore
2
6
Lesenswert?

...der Hamilton.

Dümmer gehts nimmer.
(...aber beim Hamilton immer)

scionescio
4
1
Lesenswert?

... der Pensatore ...

... xxx gehts nimmer. (... aber beim Pensatore immer)

steirerbub1947
5
20
Lesenswert?

Statuen

Nur weil Hamilton im Kreis fahren kann, möchte er Jahrhundert alte Statuen vernichten.Herr schmeiß Hirn vom
Himmel.

scionescio
6
4
Lesenswert?

... nur weil etwas alt ist, hat es seine Berechtigung?

Statuen von Stalin, Nationalsozialisten, etc. haben ihre Berechtigung weil sie seinerzeit von menschenverachtenden Diktatoren errichtet wurden - und deshalb muss man sie bis in alle Ewigkeit bewundern?
Falls es wider erwarten Hirn regnen sollte: unbedingt vors Haus gehen!

scionescio
2
4
Lesenswert?

Zur Statue ...

Colston, der von 1636 bis 1721 lebte, war ein Sklavenhändler und an der Versklavung von 80.000 Menschen - vor allem aus Afrika - beteiligt.
Womit hat er sich eine Statue verdient?

0815dabei
3
13
Lesenswert?

Olta wo’s is jetzt los?

???

scionescio
12
8
Lesenswert?

@0815: vermutlich meint Lewis damit, dass es noch zu viel Menschen mit deiner Einstellung gibt ...

... und das es schön langsam an der Zeit wäre, dass die Menschheit auch im 21.Jahrhundert ankommt.

klaxmond
0
9
Lesenswert?

da bin ich absolut Ihrer Meinung

denke aber, dass dazu viel mehr gehört, als alte Denkmäler zu zerstören.

scionescio
2
3
Lesenswert?

@klaxmond: SElbstverständlich ist das nur ein symbolischer Akt und ändert am Alltagsrassismus nicht viel ...

... aber selbst so ein symbolischer Akt erzeugt bei schlichten Gemütern schon Aufruhr ... wie man hier ja schön beobachten kann.