Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RudernKärntens Ruderer werden erstmals von einer Frau trainiert

Anna-Maria Götz ist die neue Landestrainerin des Kärntner Ruderverbandes. Die Deutsche bringt bereits sehr viel Know-how und Erfahrung mit nach Kärnten.

Neo-Landestrainerin Anna-Maria Götz (zweite v.l.) wurde im Olympiazentrum vorgestellt © (c) LPD Kärnten/Eggenberger
 

In den Räumlichkeiten des Olympiazentrums Kärnten wurde die Nachfolgerin von Ruder-Landestrainer Anton Mischensky der Öffentlichkeit präsentiert. Durch die Empfehlung von Trainer Kurt Traer konnte die Mainzerin Anna-Maria Götz nach Kärnten gelotst werden. Die ehemalige Ruderin des deutschen Nationalteams wird am 1. August ihre Tätigkeit im Rudersportzentrum Völkermarkt aufnehmen. Götz arbeitete nach ihrer aktiven Karriere bereits als Juniorentrainerin im deutschen Team und möchte „die bereits sehr gute Leistungssportstruktur erfolgreich weiterführen“.

Vorschusslorbeeren erntete die 28-jährige von Kärntens Aushängeschild Magdalena Lobnig: „Wir kennen uns bereits lange, daher bin ich mir sicher, dass sie genau die Richtige für diese Aufgabe ist. Sie ist jung, motiviert und hoch qualifiziert.“
Landeshauptmann Peter Kaiser freut sich über das gemeinsame Projekt mit dem österreichischen Ruderverband: „Der Rudersport gehört zu den erfolgreichsten Sparten im Kärntner Sport. Daher ist es selbstverständlich, dass wir als Land trotz schwieriger Zeiten unseren finanziellen Beitrag leisten.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren