Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Länder dürfen nicht mitredenBund will allein das Geld für den Sport verteilen

700 Millionen für Kultur, Kunst und Sport sind, laut Bundesregierung, fix. Die Verteilung der Gelder für den Sport will allein der Bund regeln. Dazu gibt es nur Richtlinien, die für alle drei Bereich gleich gelten. BSO-Präsident Hans Niessl fordert Zuschauer für Fußball-Bundesliga.

Die Auszahlung der Förderungen für den Sport muss spätestens im Juni beginnen, soll es nicht zum Sterben der Vereine kommen
Die Auszahlung der Förderungen für den Sport muss spätestens im Juni beginnen, soll es nicht zum Sterben der Vereine kommen © Fotolia
 

So eine Regelung kann nur Menschen einfallen, die sich nicht wirklich mit der Materie "Sport" beschäftigen. In einer Video-Konferenz mit den Landessportreferenten erklärte das Sportministerium, die 700 Millionen Euro für die Kultur, die Kunst und den Sport seien fixiert. Die Auszahlung werde der Bund allein vornehmen, die Länder sind in die Vergabe der Gelder nicht involviert. Hoffentlich ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Kommentare (1)

Kommentieren
vbac
0
1
Lesenswert?

Sehr geehrter Hr. Landessportdirektor,

sie haben schon Anträge über 1,5 Millionen erhalten !!
Wie vielen haben Sie schon geantwortet ?
Wie viele haben die Petition „Zukunft Kärntner Sport“ mehrmals unterzeichnet?
Wer versteckt sich hinter den vielen Anonymen im Rahmen dieser Petition?
Vielleicht schaffen Sie es einmal, auch Klarheit von Seiten des Kärntner Sportes zu schaffen, jene Klarheit und Taten die sie stets von allen anderen einfordern !!!!