Cup of ColoursFußball-Weltmeisterschaft mit 24 Nationen

Am Samstag wird im Klagenfurter Sportpark Welzenegg ein ganz besonderes Kleinfeld-Fußballturnier gespielt: der „Cup of Colours“.

Organisatoren und Gönner freuen sich auf den „Cup of Colours“ in Klagenfurt © KK
 

Vorurteile abbauen und Raum für Begegnungen der einzelnen Nationen schaffen – das sind die Ziele des „Cup of Colours“, einem ganz besonderen Fußballturnier.

Ursprünglich als einmaliges Maturaprojekt ins Leben gerufen, findet dieses Kleinfeld-Nationenfußballturnier heuer bereits zum sechsten Mal statt. Gespielt wird es mit 24 Mannschaften verschiedenster Nationalitäten, die in Kärnten leben – von Afghanistan und Angola über Griechenland und Italien bis hin zu Ungarn und Usbekistan.

Organisiert wird dieses Turnier von Jugendlichen des Vereins IniciativAngola, allesamt auch Schüler der zweisprachigen BHAK Klagenfurt.

Gruppeneinteilung

Gruppe A: Griechenland, Rumänien, Kroatien, Slowenien, Angola, Iran

Gruppe B: Albanien, Gambia, Tschetschenien, Team Koroska, Kosovo, Italien

Gruppe C: Somalia, Serbien, Bosnien, Syrien, Österreich, Kongo

Gruppe D: Ungarn, Usbekistan, Pakistan, Kurdistan, USA, Afghanistan

Als Austragungsstätte stellt der SAK den Sportpark Welzenegg zur Verfügung. Weitere Unterstützer sind der slowenische Sportverband, Fairplay Projektpool, Respekt.net sowie die Diözesangemeinschaft, die für die Kosten der Schiedsrichter aufkommt.

Der Cup wird wie eine richtige Weltmeisterschaft mit einer Gruppenphase und KO-Runde ausgetragen. Die Siegermannschaften dürfen sich über Sachpreise und einen Pokal freuen.

Eröffnet wird das Turnier um neun Uhr. Ab 9.30 starten die Spiele. Siegerehrung und Vergabe des Fair-Play-Preises finden um 16 Uhr statt. Der Reinerlös kommt Jugendbildungsprojekten in Angola zugute.

Programmablauf

9 Uhr: offizielle Eröffnung
9.30 Uhr: Beginn der Gruppenspiele
12 Uhr: kulturelles Rahmenprogramm
13 Uhr: zweite Runde mit KO-Phase, Semifinale, Finale
16 Uhr: Siegerehrung, mit Vergabe des Fair-Play-Preises

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.