Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Halbfinalduell mit SalzburgDas machen die Cup-Helden des GAK beruflich

Dass im Kader des GAK hauptsächlich Studenten und Berufstätige stehen, lässt den Cup-Erfolg über die Wiener Austria noch mehr glänzen. Heute wartet Salzburg.

SOCCER - OEFB Cup, GAK vs A.Wien
© GEPA pictures
 

Es war kein Tag wie jeder andere für Spieler und Fans des GAK. „Im Jahr 2012 sind wir noch frustriert in einem Gasthaus gesessen“, erinnert sich Obmann Harald Rannegger. Und jetzt steht der GAK im Cup-Halbfinale – nach einem 2:1-Erfolg über die Wiener Austria. „Aber wir werden sicher nicht übermütig“, sagt Rannegger. Klubmanager Matthias Dielacher gibt zu: „Ich habe einfach noch nicht kapiert, was da passiert ist. Darauf waren wir nicht vorbereitet.“ 12.295 Zuschauer bejubelten den Sieg im Liebenauer Stadion, ein Großteil von ihnen dann auch noch die ganze Nacht in diversen Lokalen der Stadt. Auch bei Funktionären und Spielern war an ein Nachhausegehen nicht zu denken. Dielacher: „Es ist im VIP-Klub dann schon relativ spät geworden.“ So spät, dass Trainer David Preiß die Abfahrt zum Trainingslager um sechs Stunden verschoben hatte. „Eigentlich war 8 Uhr als Abfahrt ausgemacht. Nach dem Sieg sind wir aber erst um 14 Uhr losgefahren“, sagt Dielacher.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

LaPantera69
27
8
Lesenswert?

Wir haben die Partie gewonnen,...

...weil der Schiedsrichter unser 12. Mann war

princeofbelair
2
11
Lesenswert?

Fragt heute keiner mehr danach

also freu dich.