Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-LandesligaDer GAK lacht wieder von der Spitze

Klarer Auswärtssieg in Fürstenfeld bringt den GAK zurück an die Tabellenspitze. Bestschießen ohne Sieger in Kapfenberg. Punkteteilung auch in Lebring. Leoben bleibt Schlusslicht.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
SOCCER - LL, GAK vs USV St. Anna/Aigen
Der GAK jubelte © GEPA pictures
 
  • Fürstenfeld – GAK 0:4. „Wenn man gegen den GAK gewinnen will, muss einfach alles passen. Und das war bei uns heute nicht der Fall“, resümierte Sascha Stocker, der Trainer des SK Fürstenfeld kurz und bündig. Der GAK ging vor 2647 Zuschauern in Minute 22 nach einem tollen Pass in die Tiefe durch Marco Allmannsdorfer in Führung. Zuvor hatte Fürstenfeld allerdings mit einem Lattenschuss und einem Ball, der von der Innenstange aus dem Tor rollte, Pech. Knapp nach Wiederbeginn überhob Lukas Graf den Tormann der Heimischen und stellte auf 0:2. Das war so etwas wie die Vorentscheidung in dieser Partie und der zweite Treffer von Allmannsdorfer (63.) sowie das 0:4 durch Luka Kiric, waren dann nur mehr Draufgabe. „Fürstenfeld war vor allem vor der Pause eine harte Nuss. Das Ergebnis spiegelt ihre Leistung nicht wirklich wieder, auch wenn es dann ein hochverdienter Sieg für uns wurde“, erklärte GAK-Trainer David Preiß nach dem Spiel. Die „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey, hey“ - Gesänge der GAK-Fans hallten auch diesmal wieder durch ein Stadion in der Fremde.
  • KSV Amateure – Wildon 4:4. Einen „Tag der offenen Tür“ erlebten die Zuschauer beim Spiel der Jungfalken gegen Wildon. Beide Mannschaften zeigten Schwächen in der Defensive und so wurde es am Ende eine Punkteteilung, die beiden Teams im Kampf um den Klassenerhalt nicht weiterhilft.
  • Lebring – Voitsberg 1:1. In der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Chancen. In Durchgang zwei erzielte zuerst Wallner aus einem Elfmeter das 1:0 ehe Brauneis in der 70. Minute den verdienten Ausgleich markierte.
  • Heiligenkreuz – Leoben 2:1. Schlusslicht Leoben wurde für viel Kampf nicht belohnt. Am Ende hatten die Gäste mehrmals den Ausgleich am Fuß, doch der wollte nicht gelingen.
  • Bad Radkersburg – Liezen 3:0. Flisar brachte die Haas-Elf mit dem schnellen 1:0 auf die Siegerstraße und sorgte mit einem verwandelten Elfer in Minute 57 für die Vorentscheidung.

Im Steirer-Cup steht in den nächsten Tagen das Viertelfinale auf dem Programm. Fürstenfeld hat am Montag Mettersdorf zu Gast und damit sicher eine ganz schwere Aufgabe zu lösen. Der Papierfom nach leichter hat es da schon der GAK, der am 1. Mai zum Letzten der Oberliga Mitte-West, dem SV Thal anreisen muss. „Wir nehmen die Sache ernst und wollen unbedingt weiterkommen“, gibt es für GAK-Coach David Preiß aber nur eine Richtung. Kurt Rieger

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Puntigamersturmgraz
2
18
Lesenswert?

Gratulation den Rotjacken

Ich hoffe auf euren Aufstieg in die nächste Liga

eagle57
0
17
Lesenswert?

@Puntigamersturmgraz

Toller Kommentar in Zeiten der Radikalisierung in so vielen Bereichen!
Es gibt noch richtige Fußballanhänger mit Niveau. Danke