„Kleiner“ Kalajdzic will groß aufzeigen

Daniel Kalajdzic will heute (18.30 Uhr) im Heimspiel gegen Horn erstmals für den GAK treffen. Und langsam, aber sicher aus dem Schatten seines Bruders Sasa treten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Daniel Kalajdzic im GAK-Dress
Daniel Kalajdzic im GAK-Dress © GEPA pictures
 

Vor wenigen Wochen sorgte der GAK mit der Verpflichtung von Kalajdzic für Aufsehen. Nicht allerdings Stuttgart-Legionär Sasa (der in dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurde), sondern dessen jüngerer Bruder Daniel schloss sich dem steirischen Zweitligisten an. „Jeder Anfang ist schwer. Es ist das erste Mal, dass ich alleine lebe. Aber mittlerweile habe ich mich gut in Graz eingelebt“, sagt der 20-Jährige, der seinem Bruder im Gesicht zum Verwechseln ähnlich sieht. „Aber ich bin nur 1,90 Meter groß“, sagt der Offensivspieler, der von der Admira zu den Athletikern gewechselt ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.