AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ÖFB-Uniqa-CupRZ Pellets WAC muss beim SAK bestehen

In der 1. Runde des ÖFB-Fußball-Cups kommt es zum Duelle zwischen SAK und RZ Pellets WAC. Ebenfalls sehr publikumswirksame Gegner bescherte "Glücksengerl" Peter Stöger Köttmannsdorf und Treibach. Köttmannsdorf empfängt Austria Wien, Treibach Bundesliga-Aufsteiger WSG Swarovski Tirol.

Die neue WAC-Mannschaft gastiert zum ÖFB-Cup-Auftakt beim SAK in Klagenfurt © APA/GERT EGGENBERGER
 

Viel besser hätte es zum Auftakt des ÖFB-Uniqa-Cup für den Posojilnica SAK nicht kommen können. Die Klagenfurter empfangen zwischen dem 19. und 21. Juli den RZ Pellets WAC. Bei diesem Kärntner Derby können sich die Kärntner Fußball-Fans erstmals in einem Bewerbspiel von den Qualitäten des neuen WAC überzeugen. Dazu sollte der SAK-Platz in Klagenfurt-Welzenegg am Spieltag aus allen Näthen platzen.

Ein gutes Händchen bewies "Glücksengerl" Peter Stöger beim Ziehen der Gegner für Köttmannsdorf und Treibach. Köttmannsdorf bekommt es zu Hause mit Austria Wien zu tun, wo ja Ex-WAC-Trainer Christian Ilzer nun das Zepter schwingt. Man darf gespannt sein, wie weit er seine Philosophie bereits an die Köpfe der "Veilchen" gebracht hat. Treibach darf sich auf Bundesliga-Aufsteiger WSG Swarovski Tirol freuen. Die Truppe will sich extrem verstärken, kann ihre Neuen gleich in Kärnten präsentieren.

Weniger Glück hatte Liga-Meister ATSV Wolfsberg. Die Lavanttaler bekamen von Stöger mit ASK Elektra Wien (2. Wiener Stadtliga) nicht gerade einen Knaller zugelost. Zweitligist Austria Klagenfurt muss zum Cup-Auftakt in den Westen zu Langenegg. Gegen den 15. der Regionalliga West sollte der Aufstieg Pflicht sein.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.