Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Thomas Tebbich"Für Sturm ist das eine wirtschaftliche Katastrophe"

Für Thomas Tebbich, Sturms Geschäftsführer Wirtschaft, ist eine corona-bedingte Reduktion der Stadion-Besucher auf 5000 Zuseher ein Wahnsinn.

Thomas Tebbich © GEPA pictures
 

Die in Graz gelb leuchtende Corona-Ampel hat auch für den SK Sturm Auswirkungen. Stand heute dürften die Schwarz-Weißen statt der bis zu 10.000 nur 5000 Besucher ins Stadion lassen. Der Ärger bei Sturms Geschäftsführer Thomas Tebbich ist groß. Er erklärt auch, weshalb: "Ich habe ein Budget  mit 7740 Zuschauer erstellt. Und nun wird ohne ersichtlichen Grund auf 5000 Besucher reduziert. Das ist Wahnsinn und eine wirtschaftliche Katastrophe, vor allem für Vereine wie Sturm Graz oder Rapid mit vielen Fans."

Kommentare (23)

Kommentieren
Ragnar Lodbrok
12
14
Lesenswert?

Mehr hat Sturm nach der letzten Saison

eh nicht verdient. Und selbst die 5.000 müssen spezielle Masochisten sein...

LaPantera69
2
7
Lesenswert?

Treue,...

... das nennt man Treue, ihr Schönwetterfans. Sich nur am Erfolg sonnen ist widerwärtig.

LaPantera69
16
31
Lesenswert?

Danke

Da kann man sich bei jenen Trotteln bedanken,

die an der Kasse beim Einkaufen keinen Abstand halten und einem unangenehm auf die Pelle rücken,

die nach Kroatien fahren und dort Parties feiern,

die glauben man muss sich über die allgemeinen Regeln und Empfehlungen, die der Hausverstand gebietet, hinwegsetzen,

kurzum allen Egoisten, die ihr Wohl über das Gemeinwohl stellen.

donots1
5
24
Lesenswert?

Als Sturm + Fussballfan

sage ich: ob es mir paßt oder nicht; ich würde auch schon im Gasthaus Endstation eine maske tragen um zum Spiel ins Stadion zu kommen. Das mag nun nicht jeder verstehen, aber so einiges in der politik ist noch unverständlicher!
Mfg

Lodengrün
24
31
Lesenswert?

Bei der

rapide jährlich abnehmenden Zuschauerzahl sind 5000 bald der zu erwartende Schnitt. Die Wünsche richten sich nach der Leistung und nicht umgekehrt.

Trieblhe
22
20
Lesenswert?

@Loden

Blödsinn, gibt ja allein 4300 Dauerkarten. ... In guten wie in schlechten Zeiten ist der Spielbesuch Zeichen unserer Treue... 😉

Lodengrün
13
8
Lesenswert?

Na dann

google doch einmal. Von 18 auf 19 minus 30.000. von 19 auf 20 zähle ich nicht denn da waren es 40.000. 105047 Besucher bei 16 Spielen. Die Division überlasse ich Dir.

SagServus
4
13
Lesenswert?

Ja, dann google mal

19/20 Zuschauerschnitt von 10.365
18/19 11.226
17/18 10.256
16/17 10.530
15/16 8.495
14/15 10.131
13/14 7.467
12/13 10.681
11/12 10.826
10/11 11.810

Also ich seh da ja noch immer keine rapid abnehmend jährlichen Zuschauerzahlen.

Lodengrün
9
2
Lesenswert?

Ich habe

es von Transfermarkt.ch. Bin in der Schweiz und habe diese Daten die mir sehr korrekt erscheinen. Wer die Prozentzahl der Legionäre, Durchnittsalter etc. auswirft dem glaube ich schon ein Stück.

SagServus
1
5
Lesenswert?

...

Das sind die Daten und offiziellen Zahlen der Bundesliga.

SagServus
1
4
Lesenswert?

P.S.:

Wobei die Bundesliga für die letzte Saison nur die Zuschauerzahlen vor Corona zählt. Also nur die 11 Heimspiele wo auch Zuseher erlaubt waren.

Das man in der Saison 19/20 dann natürlich einen massiven Zuschauereinbruch hat, wenn man die Zuseher durch alle 16 Heimspiele dividiert (also auch die 5 zählt die man auf Grund von Corona ohne Zuseher absolvieren musste), sollte klar sein.

Lodengrün
2
0
Lesenswert?

Schau

https://www.transfermarkt.ch/bundesliga/startseite/wettbewerb/A1/saison_id/2018

SagServus
0
1
Lesenswert?

...

Ja, glaubs dir eh, dass man auf der Seite Zahlen sehen kann.

Stellt sich halt die Frage, welche Zahlen plausibler sind.

Lodengrün
1
0
Lesenswert?

Ja

diese Frage stellt sich auf beiden Seiten. Was hätten die Schweizer davon?

SagServus
7
13
Lesenswert?

Bei der rapide jährlich abnehmenden Zuschauerzahl

Welche rapid abnehmende jährliche Zuschauerzahl?

Windstille
14
53
Lesenswert?

Fahrlässig

Herr Tebbich, ich finde es fahrlässig, in Corona-Zeiten mit so vielen Zuschauern zu planen! Zuerst teilt man das Stadion für ein Match in 7!!! Veranstaltungen auf und dann beginn schon das Gejammere vor dem ersten Spiel.
Jeder weitsichtige Manager hätte vorsichtiger geplant - die letzten Monate haben gezeigt, dass es rasch zu Änderungen kommen kann.

HPHP
7
6
Lesenswert?

Planung

Für die Saison 20/21 war die Abgabefrist für den Lizenzantrag 03. März 2020
Das heißt eine Planung hat es schon vor Corona gegeben

Windstille
3
3
Lesenswert?

Noch fahrlässiger!

Wenn man an dieser Planung seit 3. März nichts geändert hat, dann muss der Herr Tebbich irgendwas versäumt haben, das in den letzten Monaten unser Leben bestimmt hat ...
Und wenn die Planung "vor Corona" jetzt noch Gültigkeit haben sollte, dann erübrigt sich wohl jeder weitere Kommentar.

duesenwerni
7
15
Lesenswert?

Und wegen 250 Leuten im motion und aktuell 6 Infizierten gab es einen ...

... Aufstand wegen "so viel Verantwortungslosigkeit".

melahide
5
17
Lesenswert?

Also

das erste Heimspiel dürfte nicht in Gefahr sein. Die Regelung hat ja noch keine gesetzliche Grundlage. Was ich mich frage ist aber: In das Stadion gehen ja ca 16.000.... kann man da wirklich 10.000 rein lassen? Dann ist ja nicht genug Abstand?

Und das dies mit Abstand bei 1.000 Zuschauern funktioniert hätte bestreite ich.

I hab keine Lust mich beim Rapid-Spiel in eine unkoordinierte Menschentraube zu stellen

ma12
6
11
Lesenswert?

HaHa

Die Sturm Vorstände können anscheinend nicht rechnen. Ist eh wurscht. Beim CUP-Spiel haben sie die erlaubte Zahl vom 1150 auch nicht erreicht, kamen nur 800.

SagServus
2
15
Lesenswert?

...

In Graz dürfen max. 7740 Zuseher rein wenn die Ampel auf Grün ist.

melahide
1
4
Lesenswert?

Ja

so sollte es sein mit den 7740. Hab nur in einem anderen Artikel gelesen, dass das Rapid Stadion und jenes von Sturm für 10.000 zugelassen wird ...