Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Traumtor von WeissmanAuftakt vermasselt: Sturm verliert das erste Geisterspiel gegen den WAC

Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den WAC ist der SK Sturm in die Meistergruppe der Bundesliga gestartet. Damit liegen die Grazer nur noch auf dem sechsten Tabellenplatz.

© GEPA pictures
 

Der SK Sturm hat den Auftakt in die Bundesliga-Meistergruppe vermasselt. Gegen den WAC setzte es eine 1:2-Heimniederlage. Shon Weissman brachte die Gäste in Front (44.), Michael Liendl legte in der 64. Minute nach. Der Anschlusstreffer von Thorsten Röcher (75.) war für die Grazer zu wenig. Mit der sechsten Heimniederlage der Saison sind die Schwarzen nur noch Tabellensechster.

Dabei dominierten die Grazer die erste Spielhälfte überwiegend. Vor allem Otar Kiteishvili stellte die Kärntner vor große Probleme. Der Georgier, der erst kurzfristig fit wurde, agierte als Ideengeber im offensiven Mittelfeld von Sturm.

Lattenschuss für Sturm

Kiteishvili sorgte für den ersten Abschluss in der zwölften Minute. Sein Weitschuss war aber zu harmlos. Besser machte es der 24-Jährige sieben Minuten später. Sein Kracher aus 25 Metern landete allerdings nur an der Latte.

Die Gäste blieben im Ansatz immer gefährlich - vor allem bei Kontern. Aber bis auf einen zu lockeren Abschluss im Strafraum von Liendl, den Sturm-Torhüter Jörg Siebenhandl souverän parierte, stand Sturm in der Defensive stabil.

Traumtor von Weissman

Dennoch schlug es in der 44. Minute im Kasten der Steirer ein. Shon Weissman, bis dahin vollkommen unauffällig, erzielte mit einem sehenswerten Fallrückzieher die schmeichelhafte Führung für die Kärntner. Es war der 23. Saisontreffer für den Israeli.

Zu diesem Zeitpunkt war es bereits zu einem kuriosen Wechsel gekommen. Schiedsrichter-Assistent Andreas Rothmann musste verletzungsbedingt das Feld räumen. Für ihn lief fortan der vierte Offizielle Achim Untergasser die Linie auf und ab.

Die Hausherren schienen auch nach der Pause noch geschockt vom Gegentreffer. Weissman (50., 60.) scheiterte mit zwei Hochkarätern noch, die Führung auszubauen. Besser machte es Liendl, der aus  25 Metern das 2:0 für die Lavanttaler schoss.

Weil Milos Jojic den Sack bei einem Konter nicht zugemacht hatte (66.), wurde es in der Schlussviertelstunde noch einmal spannend. Röcher erzielte nach einer Flanke von Joker Kiril Despodov per Kopf den Anschlusstreffer.

Der Ausgleich gelang nicht mehr. Dafür musste Sturms Abwehrchef Anastasios Avlonitis in der 88. Minute nach zwei Foulspielen mit Gelb-Rot vom Platz und ist beim Auswärtsspiel in Wien gegen Rapid am Sonntag gesperrt.

Der fixe Europa-League-Platz für die Gruppenphase mit Platz drei ist in weite Ferne gerückt.

Kommentare (24)

Kommentieren
Gsayer
0
1
Lesenswert?

zum Glück keine Zuseher

damit gibts auch keinen der die Truppe samt EL irgendwer auspfeift

Ragnar Lodbrok
0
2
Lesenswert?

es gibt nur zwei Wege zum Erfolg:

entweder viel Geld in die Hand nehmen (Salzburg) - oder wirklich langfristige Verträge mit den richtigen Spielern die zum Verein und zum Trainer passen (Lask, Hartberg, WAC).
Beides ist bei Sturm nicht möglich; also geben wir uns mit unterem Mittelmaß zufrieden und hoffen, daß die anderen Teams noch schlechter spielen.
Solange man nicht absteigt werden die Verantwortlichen weitermurksen.

Lodengrün
1
1
Lesenswert?

Was soll das?

Stets Sturm muss den 3. Platz erreichen. Für was? Für wen? Um dann international derbe Haue zu bekommen. Wir, einige Familien treffen uns zum Kegeln. Wir haben eine Gaudi, einmal gewinnt der und dann der. Nie nachgedacht ob es da internationale Bewerbe gibt. So sollte Sturm es auch halten. Wir haben Spaß, fahren zusammen nach Mattersburg, Altach, ...alles Megastädte wohlgemerkt und feiern manchen Sieg. Dann gibts noch die Weihnachtsfeier, die Hochzeit von dem und dem,.... . Alle wären entspannt.

Gsayer
0
2
Lesenswert?

Es geht ums Auftreten


wenn man beherzt auftritt, alles gibt und sich reinhaut, wird keiner was sagen, wenn man verliert.

pogusch1
0
7
Lesenswert?

Die wahre Schande ist aber....

dass wir zuhause im eigenen Stadion 2020 noch kein Spiel gewonnen haben.....Traurig!

Was ist blos aus Sturm geworden?? Wo sind die Zeiten hin als die grossen Wiener Vereine gezittert haben als sie die Stufen der Gruabn herab gelaufen sind?? Wir haben zwar nicht immer gewonnen aber gefightet wurde bis auf Biegen und Brechen! Unvergessen das 4:3 gegen Innsbruck nach 1:3 Rückstand und ganz egal wie ich es drehe und wende aber sowas würde ich uns heute definitv nicht zutrauen- völlig unmöglich!

Oder in den glorreichen Jahren in Liebenau unter Osim wo sich eigentlich vorm Spiel nur die Frage stellte wie hoch wir gewinnen werden.....

Der 6. Platz ist ja gar nicht das schlimme sondern die Körpersprache der Spieler und die Art und Weise wie man auftritt - Sturm unwürdig!!

Ragnar Lodbrok
0
5
Lesenswert?

Selbst wenn des 3 Jahre kein Spiel gibt - du kannst aus einem Esel

kein Rennpferd machen!
Sturm hat nur Glück, daß die anderen Vereine zur noch unfähiger sind.
nach 23 Spielen - 9 Punkte vor dem Abstieg.
Mehr ist nicht drinnen....

CBP9
0
0
Lesenswert?

So ist es ...

Siehe Kader, sportliche Führung und Präsidium. Top sind nur die Fans, die sich ein besseres Team verdienen!

Bodensee
0
11
Lesenswert?

ganz offen gesagt schon äußerst peinlich.....

.......und zum Fremdschämen, wenn man sich als Trainer einen derartigen "Kunstnamen" zulegt, aber mit seiner Mannschaft derartig Durchschnittliches abliefert.

zyni
0
3
Lesenswert?

In einer Phase der Erfolglosigkeit

ist so ein "Kunstname" etwas peinlich.

Ragnar Lodbrok
0
14
Lesenswert?

jetzt aber ganz im Ernst - hat sich irgendjemand etwas anderes erwartet???

ich bin nach wie vor der Meinung, daß Sturm das schwächste Team im oberen Play off ist und dort nichts zu suchen hat.
nach 23 Spielen - 7 Punkte vor dem Letzten .... ist das der Anspruch von Sturm?

pogusch1
0
25
Lesenswert?

Wir spielen schon seit Jahren keinen brauchbaren Fussball!

Das Cupfinale unter Vogel war ein positiver Ausreißer!
Herz, Leidenschaft und offensiven Fußball gabs zuletzt unter Osim und wenn man ehrlich ist war FF zwar sehr erfolgreich aber die Spiele unter ihm waren teilweise zum Einschlafen...…..
Hyballa war a Vogel und genauso wie der richtige Vogel reiner Durschnitt- wenn man ihre Karrieren nach Sturm betrachtet sieht man schnell dass sie nirgends wo erfolgreich waren.....
Mählich rührte dann Beton für Punkte an aber der größte Flop bisher ist meiner Meinung nach EM. Er kann weder ein Spiel lesen noch auf Situationen reagieren. Er ist völlig hilflos auf der Bank!


Das einzige positive im Moment ist unsere finanzielle Situation- sportlich hingegen sind wir nur mehr Mittelmaß.

Ragnar Lodbrok
0
1
Lesenswert?

Vogel hat mit dem Cupfinale an und für sich nichts zu tun.

Vogel hat nur vom System Foda profitiert.
Nach der Saison ist Sturm endgültig zerbrochen - nahezu die ganze Mannschaft hat den Verein fluchtartig verlassen - und das obwohl man die Möglichkeit hatte sich für die Champions League zu qualifizieren - und sich wirklich in die Auslage spielen hätte können.
die Spieler wollten weg vom Verein - das hätte den Verantwortlichen zu denken geben sollen. Aber mit Denken haben`s die nicht so.... die machen so weiter und klopfen sich noch auf die Schulter.

SagServus
0
4
Lesenswert?

Mählich rührte dann Beton für Punkte an

Als Mählich Vogel ersetzt hat, war das große Problem bei Sturm die Abwehr.

Die hat Mählich in der Herbstrunde erfolgreich in den Griff bekommen.

Problematisch wurde es dann im Winter als Mählich versuchte ein System einzustudieren.
Das spielerische Ergebnis kennen wir ja bekanntlich.

Das andere Ergebnis kennen wir aber auch. Nämlich die Vertragsauflösung von Mählich auf Grund seiner Forderungen und Erkenntnisse. Nämlich das einige Spieler nicht die entsprechende Qualität hätten und das er für sein System bessere Spieler an ein paar Positionen braucht.

Was war Kreisls damalige Meinung dazu: Dann wird man halt einen Trainer anstellen der ein System für den bestehenden Kader zusammenschustern kann.
Das Ergebnis ist El Maestro und die spielerische Qualität die man jetzt hat.

Wobei ja El Maestro nach ein paar Wochen ja auch schon gesagt hat, dass er überrascht war das sich Sturm keine Spieler leisten kann/mag, weil er bräuchte welche für sein System.

zyni
1
16
Lesenswert?

Keine Schande

gegen WAC zu verlieren, sie spielen in einer anderen Leistungsklasse.

schteirischprovessa
14
6
Lesenswert?

Vom dem, was die Mannschaften geboten haben, wäre ein

Unentschieden logisch gewesen, so schlecht wie da manche Enttäuschte schreiben, war Sturm nicht.
Der Unterschied war ein wunderschönes Tor von Weissmann, das ihm bei 100 Versuchen grad einmal gelingt, eben heute.

donots1
0
8
Lesenswert?

schteirischprovessa,

..."so schlecht wie da manche Enttäuschte schreiben, war Sturm nicht" reicht für`s Meister Playoff nicht. Will man Platz 3 erreichen muss man ganz einfach anders auftreten.
Und ja, das Tor von Weissmann war ein Traum, nur beginnt unsere Fehlerkette schon davor; zu den Flanken hätte es nicht kommen müssen würde man dem Gegner entschlossen entgegentreten.
Fazit: same procedure as every game.

Stubaital
3
25
Lesenswert?

Sturm

Wer hat diesen Trainer für Sturm verpflichtet?
Ein kompletter Versager.
Die Hauptverantwortung hat der Präsident.
Natürlich sind auch die Kicker mitschuldig.
Hoffentlich bleibt der 6.Platz.
Europacup Qualifikation wäre eine Zumutung.
Schickt endlich Maestro in die Wüste.
Feldhofer und Schopp sind ja zu schwach für Sturm.
Hab die Schnauze endgültig voll.

Peterkarl Moscher
0
2
Lesenswert?

WAC

Toll was die Burschen machen, lieber Sturm Präsident
nimm einen Kurs beim Präsidenten Riegler er zeigt Dir
wie es geht ! Stolz ein Kärntner Verein im Moment 2. !!!

FB4
0
20
Lesenswert?

Stimmt

aber leider können die Spieler auch nicht viel. Das zieht sich ja schon lange so.
Wofür unser Präsident ist müsste mir auch jemanden erklären.
Es ist wirklich traurig ☹️

Geom38
0
36
Lesenswert?

Wie zu erwarten war

gibt's eben den nächsten Nuller, und den auch noch verdient. Schön langsam werden Heimniederlagen im oberen Play-Off eh schon Tradition, Punkt gibt's jedenfalls auch nach 6 Partien immer noch keinen. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass irgendein Schwoaza diese Truppe im EC sehen will...

vanhelsing
6
18
Lesenswert?

Apropos Trainer!

Liebe Schwoaze, Finger weg von Markus Schopp!!!!! 💙

Bumsdi
3
29
Lesenswert?

Same procedure as every play!

Gratuliere dem Herrn El Desastro und seiner Mannen zur Beständigkeit. Auf die ist Verlass - jeden, der wettet, wird es freuen.
Die Stadt sollte allerdings sehr gut nachdenken, bevor sie Geld für ein Superstadion ausgibt, in der dann nie ein Superfußball gespielt wird!

Hellimaria
3
38
Lesenswert?

Es ist Zeit

Ich bin ja nicht der Freund von immer wiederkehrenden Trainerdebatten.... aber der Kollege kann gar nix. Zudem haben wir einen Haufen Spieler die mögen zwar individuell gut sein, aber Mannschaft wird das keine. Aus meiner Sicht muss mal beim Trainer Geld in die Hand genommen werden, sonst wird das langfristig nix...

dribblanski
0
40
Lesenswert?

Und wieder der klassische Sturmfehlstart!

In der fussballlosen Zeit hatte das schwarzweiße Fanherz wenigstens nicht bluten müssen...