Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Österreich - Rumänien 2:3Onisiwo macht's nochmal spannend! Punktet Österreich doch noch?

Das ÖFB-Team will nach dem überzeugenden Auftritt in Norwegen gegen Rumänien den zweiten Sieg in der Nations League einfahren und die Gruppenführung verteidigen.

FUSSBALL: NATIONS LEAGUE: OeSTERREICH - RUMAeNIEN
Sieht Franco Foda noch den Ausgleich? © APA/EXPA/JOHANN GRODER
 

Hier geht's zum Liveticker

Denis Alibec schockt das österreichische Nationalteam früh! Die Gäste kombinieren sich nach etwas mehr als zwei gespielten Minuten schnell in die gegnerische Hälfte, Stürmer Alibec lässt Torhüter Alexander Schlager mit seinem präzisen Abschluss ins linke untere Eck keine Chance.

Nachdem Geburtstagskind Martin Hinteregger kurz darauf nach einem Freistoß nur die Querlatte trifft, fällt der Ausgleich schließlich doch. Einen langen Ball von Julian Baumgartlinger legt Stefan Lainer per Kopf auf Team-Neuling Christoph Baumgartner ab, der sehenswert per Seitfallzieher einnetzt und seinen ersten Treffer im Dress der Nationalmannschaft erzielt.

Halbzeit zwei beginnt ähnlich wie der erste Durchgang, denn wieder schlägt Rumänien früh zu. Nach einem Freistoß ist die ÖFB-Abwehr zu unsortiert und kann Innenverteidiger Dragos Grigore nicht daran hindern, aus kurzer Distanz zur neuerlichen Führung einzuschießen. Bitter: Das Foul, das Baumgartlinger zuvor begangen haben sollte, war keines.

In weiterer Folge macht Österreich das Spiel, der nächste Treffer gelingt jedoch Rumänien. Stefan Posch misslingt als letztem Mann ein Pass vollkommen, Alexandru Maxim nimmt das Geschenk dankend an und überlupft Schlager zum 1:3. Wenig später klatscht ein Freistoß der Gäste an die Stange.

Zehn Minuten vor Schluss macht es der eingewechselte Karim Onisiwo nach einer guten Hereingabe von Baumgartner per Kopf noch einmal spannend. Gelingt dem ÖFB-Team noch der Ausgleich?

Die Aufstellung des ÖFB-Teams

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren