AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EM-QualifikationFast alle Topnationen siegten, Türken schlugen den Weltmeister

Deutschland, Italien und Belgien hatten keine Probleme. Finnland siegte daheim überraschend klar mit 2:0 gegen Bosnien. Kroatien setzte sich mit einem 2:1 über Wales in Gruppe E an die Spitze. Auch Island konnte knapp gewinnen.

Leroy Sane (Mitte) erzielte Treffer Nummer eins
Leroy Sane (Mitte) erzielte Treffer Nummer eins © (c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL (JOHN MACDOUGALL)
 

In der EM-Qualifikation gaben sich die Topnationen weitestgehend keine Blöße. Deutschland hatte mit Weißrussland leichtes Spiel, siegte 2:0. Dosenöffner war ein früher Treffer von Premier-League-Sieger Leroy Sane von ManCity. Italien rasierte Griechenland auswärts mit 3:0. Ähnlich taten es die Belgier, die mit Kasachstan leichtes Spiel hatten und daheim mit 3:0 erfolgreich waren. Einzig Weltmeister Frankreich geriet in der Türkei ins Straucheln und verlor nach schwacher erster Halbzeit mit 0:2.

Im letzten Spiel des Abends siegte Schottland nach spätem Ausgleich und Last-Minute-Siegtreffer von Oliver Burke mit 2:1 gegen Zypern.

Vizeweltmeister wieder in der Spur

Kroatien hat am Nachmittag den zweiten Sieg im dritten Spiel gefeiert. Dank eines Eigentors von James Lawrence (17.) sowie eines Treffers von Ivan Perisic (48.) besiegte der Vize-Weltmeister am Samstag in Osijek Wales 2:1 (1:0). Der Anschlusstreffer durch David Brooks infolge eines unhaltbar abgefälschten Schusses kam für Gareth Bale und Co. zu spät.

In Gruppe H holte auch Island im dritten Qualispiel den zweiten Sieg, setzte sich zuhause gegen Albanien mit 1:0 (1:0) durch. Den einzigen Treffer erzielte Johann Gudmundsson (22.). Armenien gewann 3:0 gegen Liechtenstein.

Russland feierte Schützenfest

Gnadenlos hat sich Russland präsentiert. Vor eigenem Publikum in Saransk fertigte die Truppe von Trainer Stanislaw Tschertschessow San Marino mit 9:0 (4:0) ab, Mann des Abends war Artjom Dsjuba mit vier Treffern (31./Elfer, 73.,76., 88.).

In Gruppe C feierte Nordirland mit dem 2:1 in Estland den dritten Sieg im dritten Spiel und ist vorerst Tabellenführer vor der DFB-Elf, die am Abend in Weißrussland gastierte. In Pool J besiegte Finnland Bosnien und Herzegowina 2:0 dank des Doppelpacks von Teemu Pukki.

Ungarn kam u.a. dank zwei Treffern von Leipzig-Legionär Willi Orban (18., 53.) zu einem 3:1-Erfolg in Aserbaidschan und übernahm in Gruppe E punktegleich mit Vize-Weltmeister Kroatien (je 6) die Führung.

Alle Tabellen gibt es hier.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren