Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VSV - Linz 4:3Am Ende verbrannte sich der VSV beinahe die Finger

Der VSV zeigte nach dem 0:2 Moral und drehte das Resultat in ein 4:2. Am Ende wurde es nochmals knapp. Doch Linz-Trainer Dan Ceman blieb auch mit neuer Mannschaft ohne Erfolg in Villach.

© (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Von einem „Schritt rückwärts“ sprach Trainer Rob Daum nach der 0:4-Heimniederlage im Derby gegen den KAC und forderte: „Das Match gegen Linz ist ein ganz neues Spiel, wir müssen uns in allen Belangen steigern, uns auf das Wesentliche fokussieren und vor allem auch vor dem Tor effektiver sein.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren