Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KAC - Vienna Capitals 1:2 n.V. Rotjacken vergaben zu viele Chancen

Der KAC konnte auch im 14 Duell in Folge gegen die Vienna Capitals punkten, musste sich aber in der Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben. Der Ausgleich fiel erst kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit.

© (c) GEPA pictures/ Wolfgang Jannach
 

In der Vergangenheit wurde die Pick Round immer wieder als uninteressant und ereignislos beschrieben. Das Spiel zwischen dem KAC und den Vienna Capitals sollte die Zweifler allerdings eines Besseren belehren. Beide Teams starteten mit hohem Tempo, viel Aggressivität und auch der nötigen Härte ins Spiel. Torszenen gab es auf beiden Seiten etliche, doch Tore vielen im ersten Abschnitt keine. Auch weil die beiden Goalies Sebastian Dahm und Bernhard Starkbaum fehlerfrei agierten. Einmal hatte der Wiener Schlussmann auch etwas Glück, im ersten Powerplay des Spiels konnte Rok Ticar einen Querpass von Nick Petersen nicht bändigen und ließ die bis dahin größte Chance ungenützt. 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren