Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Robert MackKAC-Torhüter-Legende verstorben

Im Alter von nur 61 Jahren ist Robert Mack in der Nacht auf Samstag nach schwerer Krankheit gestorben. Er war einer der besten Torhüter in der Historie des Vereins.

Robert Mack zauberte viele Jahre im KAC-Gehäuse © GERT EGGENBERGER
 

In der kommenden Woche hätte Robert Mack nach Klagenfurt überstellt werden sollen. Schon seit Wochen kämpfte der gebürtige Völkermarkter in Wien um sein Leben, nun hat er es verloren. Sein Wunsch war es, nochmals seine Freunde in Kärnten zu treffen. Er  wollte mit ihnen über die guten alten Zeiten reden und darauf anstoßen. Dazu ist es leider nicht mehr gekommen, im Palliativ-Zentrum im Wilhelminenspital in der Bundeshauptstadt ist der 61-Jährige in der Nacht auf Samstag friedlich entgeschlafen.

KAC-Legende

Sieben Meistertitel konnte der Torhüter mit dem KAC gewinnen. Er avancierte zum absoluten Liebling der Fans, denn bei einem Großteil dieser sieben Titelgewinne war Mack einer jener Akteure, die dafür hauptverantwortlich sich zeigten. Speziell in der Ära von Trainer Bill Gilligan, der von 1985 bis 1989 vier Meisterschaften mit den Rotjacken gewinnen konnte, erlebte Mack seine absolute Hochphase. Nach jeder guten Abwehr des Keepers hallten sofort die Sprechchöre der Fans durch die altehrwürdige Klagenfurter Eishalle: "Super-Mack, Super-Mack, Super-Mack".

Erinnerungen

Tommy Cijan, der viele Jahre gemeinsam mit dem Torhüter beim KAC spielte, erlebte mit ihm viele einprägsame und unvergessliche Abenteuer. "Wir unternahmen einige gemeinsame Reisen. Einmal trafen wir uns in Rio de Janeiro in Brasilien. Wir kommunizierten über meine Mutter in Klagenfurt, um irgendwie einen Treffpunkt vereinbaren zu können. Als ich auf ihn an der Copacabana wartete, erkannte ich ihn schon von Weitem. Robert war davor irgendwo im Regenwald unterwegs und er wurde ja nie so richtig braun, seine Haut war im Sommer immer mehr rötlich gefärbt. Da war Robert einfach nicht zu übersehen, als er so frisch fröhlich daher marschierte", erzählt Cijan und fügt hinzu: "Wir haben dann zwei Tage durchgefeiert, hatten enorm viel Spaß miteinander."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
5
1
Lesenswert?

KAC

sorry Robert Mack und R.I.P.
Es ist bereits der 5. Juli und der KAC hat noch immer KEINEN Trainer für die Saison 2020/2021 unter Vertrag.
Was wird hier seitens der Vereinsführung gespielt ?

arsen
0
14
Lesenswert?

Ein Portraitfoto wäre angebracht.

o.T.

EhEgal
0
26
Lesenswert?

viel zu früh!!!!

Danke für die vielen unglaublich geilen Spiele als Hexer in deinem KAC-Tor. Ruhe in Frieden und fang dort oben noch die eine oder andere Scheibe😔😥

LaPantera69
0
26
Lesenswert?

40 Jahre ist es her,...

...als mich mein Vater das erste Mal mit in die Eishalle nahm. Es war der Beginn meiner Liebe zum KAC, an der Du, lieber Robert, damals maßgeblichen Anteil hattest. Ich danke Dir, dass Du mich durch meine Teenagerzeit begleitet hast. Mit einem letzten „SUPERMACK“ verabschiede ich mich.
Ruhe in Frieden 😢

Nessi46
0
25
Lesenswert?

😢

😢😢

eko
1
20
Lesenswert?

R. I. P. Super Mac

🥵

harri156
0
45
Lesenswert?

R.I.P Super Mack!

Ich habe all Deine Heimspiele genossen und auch manchmal nach den Spielen das eine oder andere Getränk mit Dir eingenommen. Ruhe in Frieden! Warst ein „klasser Bursch“! Ein letztes: KAAAAA AAAAAAA CEEEEE

alher
0
53
Lesenswert?

Diese Nachricht hat mich schwer getroffen.

Nachdem ich fast der gleiche Jahrgang wie Super-Mack bin konnte ich sehr vielen Partien beiwohnen wo er Super-saves erzielen konnte. Ruhe in Frieden!!
KAC FOREVER.