Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Marco Kasper bei RögleSchweden stand eigentlich gar nicht auf dem Plan

Eishockey-Talent Marco Kasper (16) verlässt sein gewohntes Umfeld und zieht nach Schweden. Die kanadischen Bosse von Rögle bemühten sich intensiv um den Stürmer. Die Hintergründe zum Transfer.

© KK/KAC/DerHandler
 

Die Karriere eines Sportlers lässt sich nicht am Reißbrett zeichnen. Über Jahre hinweg sind physische (ua. Verletzungen) und mentale Faktoren (ua. Formtiefs) zu berücksichtigen. Die nötige Entwicklung an technischen Fähigkeiten gilt ohnehin als Voraussetzung. Und selbst wenn alle Eventualitäten berücksichtigt bzw. ausgeschlossen werden können, kann sich binnen einer Woche alles ändern. Wie bei Marco Kasper.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren