AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KAC startet mit hoher IntensitätAls wäre der Meistertitel überhaupt nicht passiert

Die Eiszeit hat beim KAC am Sonntag Vormittag offiziell begonnen. Der Kader ist voll- und sogar überzählig. Ein harter Konkurrenzkampf zeichnet sich ab. Matikainen spricht von Veränderung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die KAC-Spieler wirken erwachsen und wie ihre eigenen Chefs. Trainer Petri Matikainen will seine Cracks heuer an der längeren Leine halten. Der Spirit in der Mannschaft scheint bereits zu stimmen © Daniel Raunig
 

Während die Außentemperatur im Mittzwanziger-Bereich schwankt, Sonne und Wolken noch darüber unklar sind, wer sich am Ende dieses Sonntags durchsetzen kann, dürfte die Linie in der Klagenfurter Stadthalle umso klarer sein: Als wären nicht 102 Tage oder fast dreieinhalb Monate zwischen dem letzten Spiel und dem Trainingsauftakt. Als wären die Spieler nie weg gewesen. Als könnte nach wie vor nichts den KAC stoppen. Denn wer eine lockere Eiseinheit mit Schmähs und Kabinettstückerln erwartet hat, wurde von den Rotjacken bitter enttäuscht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren