Erster AuswärtssiegBeeindruckender VSV entführt drei Punkte aus Znaim

Ein aggressiver und spielfreudiger VSV gab in Znaim nach raschem Rückstand den Ton an und feierte mit 5:2 verdient den ersten Auswärtssieg der Saison. Moderer traf erstmals für die Adler.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Karlsson erzielte den ersten VSV-Treffer
Karlsson erzielte den ersten VSV-Treffer © (c) Rene Krammer
 

Die Villacher Formkurve zeigt weiter nach oben, das bewiesen die Adler auch mit dem ersten, überraschend souveränen ersten Auswärtssieg der Saison in Tschechien. Auch wenn der VSV vor den Blitzstarts der heimstarken Znaimer Mannschaft gewarnt war, so konnten die Adler einen frühen Rückstand in Südmähren nicht aufhalten. Nach etwas mehr als zwei Minuten wurde Radek Prokes sträflich alleine gelassen und sorgte für die rasche Führung der Hausherren. Doch Villach kämpfte sich in diese Partie, war ein ebenbürtiger Gegner, wenngleich die ganz großen Chancen ausblieben. Kurz vor Drittelende musste ein Geniestreich von Anton Karlsson her, um den nicht unverdienten Ausgleich zu besorgen (18.). Der Schwede drehte sich um die eigene Achse, schoss quasi aus der Hüfte. Der Abschluss wurde zwar abgeblockt, doch noch in der Drehung ergatterte er die Scheibe geistesgegenwärtig zurück und hämmerte den Puck aus schier unmöglich spitzem Winkel in die Maschen. Einen Rückstand zur Pause verhinderte Andreas Bernard im VSV-Tor ein ums andere Mal sehenswert, packte gegen Sebastian Gorcik (15.) und Anthony Luciani (19.) richtige "Big Saves" aus.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!