NBA-Play-offsClippers sind in der Serie angekommen

Im Conference-Halbfinale konnten die LA Clippers in der "Best-of-seven"-Serie gegen Utah auf 1:2 verkürzen. Die Suns stehen gegen die Nuggets kurz vor dem Aufstieg. Hawks und Nets führen

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Leonard (rechts) führte die Clippers zum Sieg © AP
 

Die Los Angeles Clippers haben ihren Heimvorteil genutzt und in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA im Play-off gegen die Utah Jazz den ersten Sieg geholt. Damit hat das Team aus Kalifornien in der "best-of-seven"-Serie auf 1:2 verkürzt. Die Clippers dürfen nach dem deutlichen 132:106 am Samstagabend wieder auf den Einzug in das Finale der Western Conference hoffen.

Starspieler Kawhi Leonard sammelte 34 Punkte und zwölf Rebounds, zudem verteilte er fünf Assists – und wurde bester Werfer der Partie. Paul George fügte 31 Punkte hinzu. Auf der Gegenseite erzielte Donovan Mitchell 30 Punkte für die Jazz, verletzte sich aber im letzten Viertel bei einem Zug zum Korb am rechten Fuß und humpelte vom Platz. In der Nacht auf Dienstag stehen sich beide Teams erneut in Los Angeles gegenüber.

Suns so gut wie durch

Die Phoenix Suns stehen nach jahrelanger sportlicher Durststrecke vor dem Einzug ins Finale im Westen. Sie fühen gegen die Denver Nuggets mit 3:0 und können in der Nacht auf Montag die Serie mit einem 4:0-"Sweep" beenden.

Im Osten führen die Brooklyn Nets um James Harden, Kevin Durant und Kyrie Irving mit 2:1 gegen die Bucks um Giannis Antetokounmpo. Die Atlanta Hawks liegen gegen die Philadelphia 76ers ebenfalls mit 2:1 in Front.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!