Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Teilnehmer und Medaillenchancen Kärntner stehen bei Weltmeisterschaften auf der großen Bühne

In sieben Wintersportarten gibt es für heimische Sportler die Chance auf WM-Teilnahmen in diesem Jahr. Welche Athleten sind schon dabei, wer kämpft noch um einen Platz im Aufgebot und wo sind Medaillen-Chancen in Takt?

Für zahlreiche Athleten aus Kärnten steht im Feber eine WM an © Gepa/APA
 

Ski Alpin

Vier Saisonsieger gab es im ÖSV-Herren-Aufgebot heuer. Mit Matthias Mayer (Abfahrt in Bormio) und Marco Schwarz (Slaloms in Adelboden und Schladming) kommen zwei davon aus Kärnten. Als Führender im Slalom-Weltcup und Gesamtweltcup-Dritter ist Schwarz wohl Topfavorit bei der WM, die heute in Cortina startet. Auch im Riesentorlauf wird er starten. Adrian Pertl muss im Slalom wohl in die interne Qualifikation. Fixplätze in Abfahrt und Super-G sind Doppel-Olympiasieger Mayer sicher. Auch für Max Franz schaut es in den Speed-Disziplinen gut aus, Qualis sind aber überall möglich. In diese müssen dann wohl auch Otmar Striedinger (Abfahrt) und Christian Walder (Super-G). Wenngleich Prognosen für Kombination, Teambewerb und Parallel-Rennen schwer sind, könnten sich da weitere Kärntner Einsatz-Chancen auftun.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren