AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BasketballDas sagt Jakob Pöltl zur aktuellen Situation in der NBA

Der Spielbetrieb in der amerikanischen NBA ist eingestellt, weil sich Rudy Godert von Utah Jazz mit dem Cornavirus inifiziert hat. Österreich-Export Jakob Pöltl schildert seine Sicht der Dinge.

Keine Spiele für Jakob Pöltl
Keine Spiele für Jakob Pöltl © (c) APA/AFP/PEDRO PARDO (PEDRO PARDO)
 

Nicht nur in Europa ist die Sportwelt beinahe zur Gänze eingestellt, auch in Nordamerika erwischt es immer mehr Sportarten. Die NBA zum Beispiel wurde aufgrund der Erkrankung von Rudy Gobert eingestellt. Der Star wurde am Mittwoch positiv auf Covid-19 getestet. Daraufhin wurde zunächst das Spiel seiner Mannschaft gegen Oklahoma City abgesagt, kurz darauf der ganze Ligabetrieb. "Als mit Rudy Gobert der erste Spieler positiv getestet wurde, hat sich der Spieß von einem Moment auf den anderen komplett umgedreht, die ganze Liga wurde umgehend informiert. Das Aussetzen der Spiele ist natürlich verständlich. Im Basketball gibt es sehr viel Kontakt, die Hände sind involviert, das Risiko von Übertragungen ist hoch", sagt Jakob Pöltl.

Neben den Spielen wurden vorübergehend auch alle Übungseinheiten abgesagt. Eine ungewohnte Situation für Pöltl. "Auch die Trainings wurden vorübergehend abgesagt. Ich muss zwar nicht den ganzen Tag zwingend zu Hause bleiben, aber wir haben am Donnerstag die Information bekommen, dass die Trainingshalle geschlossen ist, man öffentliche Orte eher meiden und sich sofort melden soll, wenn man das Gefühl hat, krank zu sein."

In den sozialen Medien ist nun ein brisantes Video augetaucht. Es zeigt Rudy Gobert, wie er nach einer Pressekonferenz am vergangenen Montag alle Diktiergeräte und Mikrofone der Reporter absichtlich berührt. Damit wollte er sich über die aktuelle Coronavirus-Krise lustig machen. Der Basketballspieler hat sich mittlerweile bereits entschuldigt. Er sagte: "Ich hoffe, ich diene als Warnung."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren