AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Lions TrophyNachwuchselite trifft sich in Villach

Die Lions Trophy startete gestern in Villach. Beim U15-Turnier sind neben VSV und KAC auch Auswahlen vom US-Verband und aus der Ukraine dabei.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
KEHV-Vize Michael Kummerer, Stadthallenchef Martin Kroissenbacher, Turnierleiter Walter Grud, Stadtrat Harald Sobe, KEHV-Präsident Herbert Hohenberger und US-Coach Yves Heroux mit Kollegen (von links)
KEHV-Vize Michael Kummerer, Stadthallenchef Martin Kroissenbacher, Turnierleiter Walter Grud, Stadtrat Harald Sobe, KEHV-Präsident Herbert Hohenberger und US-Coach Yves Heroux mit Kollegen (von links) © Rene Krammer
 

Großes Getümmel herrscht seit Montag in der Villacher Stadthalle. Die U15-Auswahlen von VSV, KAC, zwei ukrainischen Klubs sowie des US-amerikanischen Eishockeyverbandes trainieren seit Wochenbeginn intensiv in Villach. Gestern startete die „Lions Trophy“, die am Samstag ihren Finaltag erlebt. Die prominente Besetzung aus Übersee fädelte KEHV-Präsident Herbert Hohenberger ein. „Ich kenne US-Trainer Yves Heroux seit 30 Jahren, wir haben in Amerika zusammengespielt. Vor einem Jahr stellte ich ihm Trainingsmöglichkeiten und die Region vor und so ergab sich die Partnerschaft“, so die Villacher Eishockey-Ikone.
Der US-Verband sucht etwas Langfristiges für jährliche Europareisen. „Hoffentlich klappt es hier, kontinuierlich zusammenzuarbeiten. Es ist für die Kids toll, wenn sie gemeinsam mit anderen Teams aus verschiedenen Ländern spielen und trainieren können“, sagt Heroux.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren