Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 28. Jänner 2022

Petersilienkuchen

Für 4 Personen.

Zutaten:

3/8 kg Mehl
3 dag frische Germ
1,5 dl lauwarmes Wasser
5 EL Öl
Salz
4 B. glatte Petersilie
15 dag durchwachsener Speck
2 dl Schlagrahm
20 dag Crème fraîche
2 Eier
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ im Wasser auflösen und in die Mulde gießen. Öl und etwas Salz dazugeben. Zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Inzwischen die Petersilienblättchen von den Stängeln zupfen. Grob hacken. Den Speck klein würfeln.

3. Den Teig nochmals zusammenkneten und ausrollen. Auf ein befettetes Backblech legen.

4. Rahm, Crème fraîche und Eier mit dem Mixer aufschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Die Petersilie auf dem Teig verteilen. Den Rahm darüberträufeln. Zum Schluss den Speck gleichmäßig drüberstreuen.

6. Den Kuchen ins 200 Grad heiße Backrohr schieben. Auf der zweiten Einschubleiste von unten etwa 25 Minuten backen.

7. Kurz auskühlen lassen und sofort in Stücke schneiden. Am besten schmeckt der Petersilienkuchen lauwarm.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis