RezeptKuru Fasulye Pilav aus der Türkei

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bohneneintopf
Bohneneintopf © Gilmar Koizumi
 

Nationalgericht aus der Türkei:

Kuru Fasulye Pilav - Bohneneintopf mit Reis

Für 4 Portionen. 

Zutaten: 

500 g Weiße Bohnen – kuru fasulye
1 große Zwiebel
50 g Butter
4 - 5 Peperoni
2- 3 Tomaten
1 TL gewürztes Paprikamark
200 ml passierte Tomaten
Chiliflocken
1 Knoblauchzehe

1 Glas Risottoreis 
1 Handvoll Suppennudeln
30 g Butter
etwas heißes Wasser
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Bohnen am Vorabend mit warmem Wasser 2 Finger breit bedecken und über Nacht ziehen lassen.
  2. Tomaten häuten und in kleine Würfel schneiden.
  3. Zwiebeln schälen und würfeln, den Knoblauch schälen.
  4. Peperoni anschneiden, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  5. Die Bohnen entwässern, gut durchspülen und aufkochen – ca. 1 Stunde bei geringer Temperatur köcheln lassen. Wenn sie außen weich und innen bissfest sind, das Wasser abseihen.
  6. In ca. 50 g Butter die Zwiebeln, Knoblauch und die Peperoni anschwitzen, die Tomaten nach und nach dazugeben.
  7. Paprikamark, Chiliflocken und die passierten Tomaten unterrühren. Dann die Bohnen dazugeben, vorsichtig mischen und mit Wasser auffüllen, sodass die Masse bedeckt ist.
  8. Das ganze langsam vor sich her köcheln lassen, ca. 30 Min.

Zubereitung Reis:

  1. 30 g Butter in einem Topf leicht erhitzen und die Suppennudeln anschwitzen.
  2. Den Reis dazugeben und etwas anbraten, danach warmes Wasser darüber gießen, kurz umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Kurz aufkochen lassen und auf niedrige Temperatur stellen.
  4. Ca. 15 Min. ziehen lassen.